Werbung

Harden stoppt Siegesserie der Bucks

Harden stoppt Siegesserie der Bucks
Harden stoppt Siegesserie der Bucks

Der zehnmalige All-Star James Harden und seine Philadelphia 76ers haben den Siegeszug der Milwaukee Bucks in der NBA gestoppt.

Im Duell zwischen dem Ersten und dem Dritten im Osten setzten sich die Gäste um den glänzend aufgelegten Harden mit 133:130 durch. Für die Bucks war es die erste Niederlage nach zuletzt 16 Erfolgen nacheinander.

Entscheidender Akteur in einem wilden und umkämpften Spiel war London-Olympiasieger Harden. Der 33-Jährige erzielte 21 seiner insgesamt 38 Punkte im letzten Viertel, das die 76ers mit 48:31 für sich entschieden und damit ihre Aufholjagd nach einem 77:95-Rückstand krönten. Dazu kamen für Harden neun Rebounds und zehn Assists.

„Er war fantastisch, ein großartiger Wurf nach dem anderen. Er hat uns wieder herangeführt, er war einfach James Harden“, sagte Teamkollege Joel Embiid, der 31 Zähler beisteuerte. Bester Akteur der Bucks war Superstar Giannis Antetokounmpo mit 34 Punkten und 13 Rebounds.