Werbung

Heidenheim wieder mit Beste

Heidenheim wieder mit Beste
Heidenheim wieder mit Beste

Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Heidenheim kann im Auswärtsspiel beim FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky) wieder auf Schlüsselspieler Jan-Niklas Beste zurückgreifen. Der Linksaußen, der sieben Tore und zehn Vorlagen auf dem Konto hat, hat seine muskulären Probleme überwunden und ist ins Training zurückgekehrt, wie Coach Frank Schmidt am Freitag sagte. "Ich sehe kein Risiko", meinte Schmidt.

Lennard Maloney werde weiter ausfallen, soll in der kommenden Woche aber wieder einsteigen. Luka Janes hat eine Innenbandverletzung, Adrian Beck sei umgeknickt und werde "höchstwahrscheinlich ausfallen", sagte Schmidt. Der gegen Eintracht Frankfurt (1:2) umgeknickte Benedikt Gimber stehe nach einem Tag Trainingspause bereit.

Wie gewohnt warnte Schmidt seine Mannschaft davor, nachzulassen. 28 Punkte "reichen nicht, wir müssen weitermachen", betonte er und lobte seinen Kollegen Jess Thorup: "Augsburg hat sich unter ihm richtig gut entwickelt, sie spielen sehr intensiv und variabel." Dennoch traue er seiner Elf zu, dort "was zu holen. Aber wir müssen mental und körperlich extrem robust spielen."

Über einen möglichen Kauf von Leihspieler Eren Dinkci (Werder Bremen) sagte Schmidt schmunzelnd: "Ich kenne den aktuellen Bankkontostand nicht." Allerdings würde er sich "aus sportlicher und menschlicher Sicht freuen, mit Eren länger zusammenzuarbeiten", der 22-Jährige sei "ein wichtiger Spieler" für ihn.