Werbung

Heim-EM: Deutsche Vorrundenspiele zur Primetime

Heim-EM: Deutsche Vorrundenspiele zur Primetime
Heim-EM: Deutsche Vorrundenspiele zur Primetime

Deutschlands Handballer tragen ihre Vorrundenspiele bei der Heim-EM 2024 zur Primetime aus. Dies geht aus dem nun veröffentlichten Spielplan hervor. Demnach wird das Auftaktspiel der deutschen Mannschaft gegen die Schweiz in der Düsseldorfer Fußball-Arena am 10. Januar um 20.45 Uhr angepfiffen, die beiden weiteren Vorrundenpartien in Berlin gegen Nordmazedonien (14. Januar) und Olympiasieger Frankreich (16. Januar) beginnen jeweils um 20.30 Uhr.

Alle Vorrundenpartien mit Ausnahme des Eröffnungsspieltags in Düsseldorf werden an den Standorten Mannheim, Berlin und München entweder um 18 Uhr oder 20.30 Uhr angepfiffen. In den beiden Hauptrundengruppen in Köln und Hamburg werden pro Spieltag jeweils drei Partien an einem Tag gespielt, die Zeitslots werden 15.30 Uhr, 18 Uhr und 20.30 Uhr sein. Das Spiel um Platz 5 in der Kölner Lanxess-Arena wird am Freitag, 26. Januar, um 15 Uhr stattfinden, daran anschließend um 17.45 Uhr und 20.30 Uhr die beiden Halbfinals. Das Bronze-Spiel beginnt am Sonntag, 28. Januar, um 15 Uhr, das Finale um den EM-Titel um 17.45 Uhr.

"Der fixierte Spielplan gibt vor allem den Fans rechtzeitig vor dem Vorverkaufsstart der Tagestickets am 31. Mai Planungssicherheit", sagte Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Handballbundes: "Jede Session an jedem Standort verspricht tollen Handball und das nicht nur in der Vorrunde, sondern auch in der Haupt- sowie Finalrunde. Gerade für die Fans, die unsere deutsche Nationalmannschaft sehen und unterstützen möchten, lohnt sich ein Blick nach Köln, da es für die Vorrundenspiele in Düsseldorf und Berlin nur noch sehr begrenzte Kontingente geben wird."