Werbung

Deutscher Coup! WM-Teilnehmerfeld komplett

Nur noch wenige Wochen, dann geht es wieder rund: Am 15. Dezember beginnt die Darts-WM der PDC im Londoner Ally Pally (alle Spiele LIVE im TV auf SPORT1 und im Livestream). Insgesamt 96 Spieler nehmen am größten Darts-Turnier der Welt teil.

Dabei ist nun klar, dass es eine Rekordzahl an deutschen Teilnehmer geben wird. Beim letzten Qualifikationsturnier hat sich Florian Hempel das WM-Ticket gesichert - als insgesamt fünfter Deutscher!

Im Tour Card Holder Qualifier spielte er ein starkes Turnier. Nach dem knappen 6:5-Erfolg gegen Luc Peters zum Auftakt schaltete er auch Karel Sedlacek (6:2) und Ted Evetts (6:4) aus.

Sein Masterstück lieferte er dann im entscheidenden Match. Im Duell mit dem an Nummer eins gesetzten Alan Soutar zeigte er sein ganzes Können und warf den favorisierten Schotten, der auf Rang 33 der Weltrangliste steht, mit 7:5 aus dem Turnier.

Rupprecht und Klose verpassen WM-Ticket knapp

Ein wahres Drama hingegen erlebte Pascal Rupprecht. Er kickte Stephen Burton, den hochgehandelten Mervyn King und Nick Kenny aus dem Turnier und erhielt gegen Boris Krcmar seine Chance auf das WM-Ticket.

Nachdem er zwischenzeitlich auf 5:2 davongezogen war, kämpfte sich der Kroate wieder heran und erzwang den Decider. Dort entwickelt sich ein wahrer Nervenkitzel. Rupprecht stellte sich 40 Rest, doch Krcmar gelang im Anschluss ein 124er-Finish und sicherte sich so das letzte WM-Ticket.

Knapp gescheitert ist auch Daniel Klose. Dank Siegen über Shaun Wilkinson, Danny van Trijp und Jimmy Hendricks hatte er gegen Darren Webster die Chance auf die WM-Qualifikation. Nach einem 0:3-Fehlstart kämpfte er sich wieder in die Partie zurück und glich zum zwischenzeitlichen 4:4 aus. In der Endphase flogen die Pfeile dann jedoch nicht mehr wie gewünscht in die Doppelfelder, sodass Webster mit 7:5 gewann.

Von den 96 Teilnehmern qualifizierten 32 sich über die Order of Merit - darunter auch die deutschen Stars Gabriel „Gaga“ Clemens und Martin „The Wall“ Schindler. 32 erhielten ihr Ticket über die Pro Tour Order of Merit.

Die finalen Startplätze wurden über 32 Wildcards in diversen Qualifikationsturnieren vergeben. SPORT1 zeigt alle Teilnehmer der Darts-WM 2024.

Teilnehmer der Darts-WM 2024:

  • Michael Smith (England)

  • Michael van Gerwen (Niederlande)

  • Luke Humphries (England)

  • Peter Wright (Schottland)

  • Gerwyn Price (Wales)

  • Nathan Aspinall (England)

  • Danny Noppert (Niederlande)

  • Rob Cross (England)

  • Jonny Clayton (Wales)

  • Damon Heta (Australien)

  • Dave Chisnall (England)

  • Dirk van Duijvenbode (Niederlande)

  • James Wade (England)

  • Joe Cullen (England)

  • Dimitri Van den Bergh (Belgien)

  • Ross Smith (England)

  • Chris Dobey (England)

  • Stephen Bunting (England)

  • Ryan Searle (England)

  • Andrew Gilding (England)

  • Gary Anderson (Schottland)

  • Gabriel Clemens (Deutschland)

  • Josh Rock (Nordirland)

  • Krzysztof Ratajski (Polen)

  • Jose de Sousa (Portugal)

  • Martin Schindler (Deutschland)

  • Daryl Gurney (Nordirland)

  • Brendan Dolan (Nordirland)

  • Raymond van Barneveld (Niederlande)

  • Callan Rydz (England)

  • Kim Huybrechts (Belgien)

  • Madars Razma (Lettland)

  • Ricardo Pietreczko (Deutschland)

  • Gian van Veen (Niederlande)

  • Ryan Joyce (England)

  • Luke Woodhouse (England)

  • Mike De Decker (Belgien)

  • Ian White (England)

  • Jim Williams (Wales)

  • Mario Vandenbogaerde (Belgien)

  • Radek Szaganski (Polen)

  • Richard Veenstra (Niederlande)

  • Steve Beaton (England)

  • Keane Barry (Irland)

  • Simon Whitlock (Australien)

  • Kevin Doets (Niederlande)

  • Matt Campbell (Kanada)

  • Connor Scutt (England)

  • Martin Lukeman (England)

  • Mickey Mansell (Nordirland)

  • Dylan Slevin (Irland)

  • Steve Lennon (Irland)

  • William O‘Connor (Irland)

  • Scott Williams (England)

  • Christian Kist (Niederlande)

  • Ricky Evans (England)

  • Cameron Menzies (Schottland)

  • Lee Evans (England)

  • Ritchie Edhouse (England)

  • Jermaine Wattimena (Niederlande)

  • Jules van Dongen (USA)

  • Jamie Hughes (England)

  • Niels Zonneveld (Niederlande)

  • Keegan Brown (England)

  • Marko Kantele (Finnland)

  • Jeffrey de Graaf (Schweden)

  • Darren Penhall (England)

  • Lourence Ilagan (Philippinen)

  • Tomoya Goto (Japan)

  • Paolo Nebrida (Philippinen)

  • Reynaldo Rivera (Philippinen)

  • Luke Littler (England)

  • Xiaochen Zong (China)

  • Alex Spellman (USA)

  • Stowe Buntz (USA)

  • David Cameron (Kanada)

  • Simon Adams (Südafrika)

  • Haruki Muramatsu (Japan)

  • Sandro Eric Sosing (Philippinen)

  • Man Lok Leung (Hongkong)

  • Ben Robb (Neuseeland)

  • Fallon Sherrock (England)

  • Mikuru Suzuki (Japan)

  • Norman Madhoo (Guyana)

  • Haupai Puha (Neuseeland)

  • Bhav Patel (Indien)

  • Berry van Peer (Niederlande)

  • Owen Bates (England)

  • Dragutin Horvat (Deutschland)

  • Thibault Tricole (Frankreich)

  • Krzysztof Kciuk (Polen)

  • Florian Hempel (Deutschland)

  • Rusty-Jake Rodriguez (Österreich)

  • Darren Webster (England)

  • Boris Krcmar (Kroatien)

Die Darts-WM der PDC - offiziell Paddy Power World Darts Championship - wird vom 15. Dezember bis zum 3. Januar ausgetragen. Vergangenes Jahr krönte sich Michael Smith zum Weltmeister.

Rekordsieger ist Phil Taylor mit 16 Titeln.