Werbung

Hertha BSC im Aufwärtstrend

Hertha BSC im Aufwärtstrend
Hertha BSC im Aufwärtstrend

SV 07 Elversberg blieb gegen Hertha BSC chancenlos und kassierte eine herbe 1:5-Klatsche. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch die Hertha wusste zu überraschen.

Linus Gechter traf per Linksschuss zur 1:0-Führung für die Gastgeber (12.). Thore Jacobsen vollendete in der 15. Minute vor 33.097 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Florian Niederlechner traf per Rechtsschuss zur 2:1-Führung für Hertha BSC (23.). Die Pausenführung der Hertha fiel knapp aus. Bei Elversberg kam zu Beginn der zweiten Hälfte Semih Sahin für Hugo Vandermersch in die Partie. In Durchgang zwei lief Michał Karbownik anstelle von Marc Oliver Kempf für Hertha BSC auf. Doppelpack für die Hertha: Nach seinem zweiten Tor (61.) markierte Niederlechner wenig später seinen dritten Treffer (67.). Mit dem rechten Fuß besorgte Jonjoe Kenny in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für Hertha BSC (71.). Wenig später kamen Bilal Hussein und Marten Winkler per Doppelwechsel für Niederlechner und Fabian Reese auf Seiten der Hertha ins Match (73.). Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Sven Jablonski gewann Hertha BSC gegen SV 07 Elversberg.

Bei der Hertha präsentierte sich die Abwehr angesichts 25 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (31). Durch die drei Punkte gegen Elversberg verbesserte sich Hertha BSC auf Platz acht. Die Hertha verbuchte insgesamt sechs Siege, drei Remis und sechs Niederlagen. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, Hertha BSC zu besiegen.

Trotz der Niederlage belegt SV 07 Elversberg weiterhin den sechsten Tabellenplatz. Sieben Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto. Elversberg baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Am kommenden Samstag tritt die Hertha beim 1. FC Kaiserslautern an, während SV 07 Elversberg einen Tag später den 1. FC Nürnberg empfängt.