Werbung

Hessler verpasst WM-Auftakt

Hessler verpasst WM-Auftakt
Hessler verpasst WM-Auftakt

Skispringerin Pauline Hessler muss bei der ersten WM-Entscheidung in Planica zuschauen.

Bundestrainer Maximilian Mechler vergab nach dem Training auf der Normalschanze seine vier Startplätze für die Qualifikation am Mittwoch (16.30 Uhr) an Katharina Althaus (Oberstdorf), Selina Freitag (Aue), Luisa Görlich (Lauscha) und Anna Rupprecht (Degenfeld). Die Medaillen werden am Donnerstag (17.00 Uhr/ZDF und Eurosport) vergeben.

Die Oberstdorferin Althaus geht nach sechs Saisonsiegen als Mitfavoritin an den Start. Die 26-Jährige hofft nach Silber bei Olympia 2018, der WM 2019 und Olympia 2022 auf ihren ersten großen Einzel-Titel. Chancen darf sich auch Freitag ausrechnen, die in diesem Winter schon zweimal auf dem Podest stand.

Althaus und Co. haben in Planica insgesamt vier Medaillenchancen: Am Samstag steht der Teamwettkampf von der Normalschanze an, am Sonntag das Mixed und am 1. März das Einzel vom großen Bakken.