Werbung

Doppelter Nackenschlag für Hopp

Doppelter Nackenschlag für Hopp
Doppelter Nackenschlag für Hopp

Die frühere deutsche Darts-Hoffnung Max Hopp ist am vorzeitigen Tiefpunkt seiner Karriere angekommen.

Der 26-Jährige aus Idstein scheiterte am Montag auch beim letzten Qualifikationsturnier für die WM und wird den Saisonhöhepunkt im Londoner Alexandra Palace (15. Dezember bis 3. Januar LIVE auf SPORT1) wie im Vorjahr verpassen. Damit verliert Hopp seine Tourkarte, die Spielberechtigung für die meisten Events des Weltverbandes PDC. (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

Der Junioren-Weltmeister von 2016 schied beim Turnier in Barnsley, bei dem die letzten drei WM-Tickets vergeben werden, nach dem 4:6 gegen den Engländer Ryan Joyce bereits in der ersten Runde aus. Noch am Samstag hatte Hopp im Finale beim Qualifikationsevent für westeuropäische Profis die Weltmeisterschaft nur knapp verpasst. (NEWS: WM-Drama um Hopp: „Es tut weh!“)

Nach schwachen Leistungen ist der achtmalige WM-Teilnehmer Hopp auf Rang 75 der Weltrangliste zurückgefallen. In diesem Jahr war er nur bei einem der neun Major-Turnieren dabei. (PDC Order of Merit: Aktuelle Weltrangliste im Darts)

Zwischenzeitlich gewann der „Maximiser“ zweieinhalb Monate lang kein Spiel auf der Tour. Bei der Qualifying-School im nordrhein-westfälischen Kalkar (9. bis 15. Januar) kann sich Hopp die Tourkarte wieder zurückholen.

Die letzten drei WM-Tickets sicherten sich Richie Burnett (Wales), Ryan Joyce (England) und Jeff Smith (Kanada).