Werbung

Israel-Ausschluss aufgehoben

Israel-Ausschluss aufgehoben
Israel-Ausschluss aufgehoben

Der Eishockey-Weltverband IIHF hat den Ausschluss der Nationalmannschaften Israels für ein anstehendes Turnier der U20-Junioren aufgehoben. Wie die IIHF am Donnerstag mitteilte, darf die israelische Auswahl an der Endrunde der viertklassigen Division III im bulgarischen Sofia (22. bis 29. Januar) teilnehmen.

Demnach habe das bulgarische Sportministerium dem Weltverband versichert, dass für die Sicherheit der Israelis gesorgt sei. Die IIHF hatte Israel am vergangenen Donnerstag aus "Sicherheitsgründen" vorerst von allen Weltmeisterschaften ausgeschlossen und die Entscheidung damit begründet, alle Teilnehmer bei ihren Wettbewerben schützen zu wollen. Der Beschluss war auf heftige Kritik gestoßen.

Am Donnerstag betonte die IIHF erneut, dass eine Teilnahme Israels an internationalen Turnieren ohne Sicherheitsgarantien "verantwortungslos" sei. Deswegen werde weiter von Fall zu Fall entschieden.

Bei einer Zulassung dürfte die israelische Männer-Nationalmannschaft Ende April in der serbischen Hauptstadt Belgrad an der Division II teilnehmen, der dritthöchsten internationalen Spielklasse. Die Frauen-Auswahl Israels wäre im März im estnischen Kohtla-Järve in der Gruppe B der Division III am Start.