Werbung

Italien feiert Tennis-Helden

Italien feiert Tennis-Helden
Italien feiert Tennis-Helden

Die italienischen Medien haben überschwänglich auf den Triumph von Jannik Sinner bei den Australian Open reagiert. "Sinner schreibt Geschichte. Welche Schönheit, welch Glanz, welches Wunder", schrieb die Gazzetta dello Sport unmittelbar nach dem Finaltriumph des Südtirolers am Sonntag in Melbourne gegen Daniil Medwedew.

Sinner setzte sich mit 3:6, 3:6, 6:4, 6:4, 6:3 gegen den Russen durch und sicherte sich als erster Italiener seit 48 Jahren einen Grand-Slam-Titel. Für den 22-Jährigen ist es nach dem Triumph im Davis Cup im November mit Italien der nächste Höhepunkt seiner jungen Karriere.

"Sinner macht sich unsterblich mit dem Triumph bei den Australian Open: Er ist in die Tennisgeschichte eingegangen", schrieb Tuttosport. "Fantastico Sinner", titelte La Repubblica.