Werbung

Joko Winterscheidts Klimakrisen-Doku: Das verrät der erste Trailer

In "Joko Winterscheidt Presents: The World's Most Dangerous Show" erforscht der TV-Star die Effekte der Klimakrise. (Bild: imago/Panama Pictures)
In "Joko Winterscheidt Presents: The World's Most Dangerous Show" erforscht der TV-Star die Effekte der Klimakrise. (Bild: imago/Panama Pictures)

Moderator Joko Winterscheidt (44) thematisiert in seiner neuen Dokuserie "Joko Winterscheidt Presents: The World's Most Dangerous Show" die Auswirkungen der Klimakrise oder wie es im ersten Trailer heißt, "die größte Herausforderung unserer Generation" und "das wichtigste Thema unserer Zeit".

Gezeigt werden krasse Bilder von Überschwemmungen und anderen Katastrophen sowie die Ängste der Menschen und ihre Hilflosigkeit. "Ein unerwartetes Abenteuer mit unbequemen Wahrheiten", fasst der Trailer zusammen. Doch je tiefer Winterscheidt in die komplexe Thematik eintaucht, umso mehr drängt sich eine Frage auf: "Wie grundlegend muss sich unser gesellschaftliches System verändern, um die Katastrophe abzuwenden?"

Joko Winterscheidt sucht "die Hoffnung"

Die Dokuserie zeigt nicht nur um die schlimmen Effekte der Klimakrise. "Was wir suchen in dieser Dokumentation, ist Hoffnung", verspricht der Moderator im Trailer. Um herauszufinden, ob es für die Ideen und Lösungsansätze nicht schon zu spät ist, reist er an "Orte, die schon jetzt unmittelbar vom Klimawandel betroffen sind, trifft engagierte Menschen, die mit innovativen Ideen den Kampf gegen die Hoffnungslosigkeit aufgenommen haben und bekommt seine Grenzen und eigenen Widersprüche vor Augen geführt".

Der ProSieben-Star ist dabei nicht der einzige Promi, der in der Dokuserie zu sehen ist. Christoph Maria Herbst (57) und Uwe Ochsenknecht (67) sind ebenfalls in kurzen Sequenzen präsent.

Die sechsteilige Dokumentation ist ab dem 7. Juni exklusiv bei Prime Video für Prime-Mitglieder verfügbar.