Werbung

Juniorenweltmeisterin Kink im Aufgebot für Soldier Hollow

Juniorenweltmeisterin Kink im Aufgebot für Soldier Hollow
Juniorenweltmeisterin Kink im Aufgebot für Soldier Hollow

Doppel-Juniorenweltmeisterin Julia Kink darf auf ihr Debüt im Biathlon-Weltcup hoffen. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Montag mitteilte, steht die 20-Jährige im Aufgebot für die Rennen im US-amerikanischen Solider Hollow (8. bis 10. März) und ersetzt damit die erkrankte Franziska Preuß. Kink hatte in der vergangenen Woche bei der Junioren-WM in Estland jeweils Gold im Massenstart und mit der Frauen-Staffel gewonnen.

"Meine Gefühlslage ist eine Mischung - einerseits bin ich voller Vorfreude, andererseits muss ich aber zugeben, dass ich schon auch ein bisschen nervös bin", sagte Kink: "Das könnte ich dann höchstwahrscheinlich auch vor dem ersten Rennen sein."

Bei den Männern um Ex-Weltmeister Benedikt Doll, der in den USA und danach im kanadischen Canmore (14. bis 17. März) seine letzten Weltcuprennen bestreitet, stößt Danilo Riethmüller zum Aufgebot. "Beide haben sich diese Starts durch ihre guten Leistungen im Laufe der Saison verdient", sagte DSV-Sportdirektor Felix Bitterling.

Nach den durchwachsenen Ergebnissen am Holmenkollen will das deutsche Team beim Übersee-Doppelpack einen gelungenen Saisonabschluss feiern. „Die beiden Nordamerika-Weltcups sind sicherlich etwas Besonderes, nicht nur durch die lange Anreise und den Zeitunterschied, den man als Athlet erstmal händeln muss“, sagte Bitterling: „Zudem gilt es, in Soldier Hollow, einem Stadion, das auf etwa 1800 Metern über Meereshöhe liegt, mit der Höhenlage klarzukommen.“