Werbung

Kane fit - aber viele schlechte Nachrichten für Bayern

Trainer Thomas Tuchel geht in personeller Hinsicht nicht ganz sorgenfrei in das Topspiel seines FC Bayern gegen den BVB am Samstag (18.30 Uhr im LIVETICKER).

Während Harry Kane am Samstag zur Verfügung steht, vermeldete Tuchel auf der PK vor der Partie die Ausfälle von Manuel Neuer und Aleksandar Pavlovic.

Kane laborierte in der Länderspielpause an einer Sprunggelenksverletzung und Neuer erlitt im Training beim DFB-Team einen Muskelfaserriss im linken Adduktor. Und Pavlovic stieg nach einer Mandelentzündung erst Mitte dieser Woche wieder ins Lauftraining ein. Die Aussagen von Tuchel zu diesen Personalien und weiteren Themen zum Nachlesen im Ticker.

+++ PK ist vorbei +++

Damit sind alle Fragen beantwortet.

+++ Tuchel über Neuer +++

„Es hat mit Risiko nichts zu tun. Die Verletzung ist einfach zu groß und schmerzhaft. Wir hoffen, dass er gegen Heidenheim im Tor steht.“

+++ Tuchel über Alonso +++

„Warten wir mal, ob das stimmt, was Sie da sagen. Ich weiß nicht, ob ich der richtige Ansprechpartner bin. Das ist Xabis Entscheidung, die wird er für sich treffen.“

+++ Tuchel über Zaragoza +++

„Ich weiß gar nicht, ob es das wert ist, darauf zu antworten, aber ich würde mal mit einer gewissen Unbescheidenheit behaupten, dass ich nicht unbeteiligt war an der Entscheidung, dass er überhaupt bei Bayern unterschrieben hat. Das geht nicht ohne Verhältnis und das geht auch nicht ohne Gespräche.“

„Ich war mit Christoph Freund bei dem letzten und entscheidenden Gespräch in München dabei. Sein Vater war dabei, sein Berater war dabei. Wir können beide kein Spanisch, das genügt, um einen Spieler zu überzeugen. Also hat der Berater für uns gedolmetscht. Aber wir haben genug Verbindung aufgebaut über Blicke, Gesten und Emotionen, um den Jungen zu überzeugen, im Sommer bei uns zu unterschreiben. Dann gab es eine Verletzungssituation hier bei uns mit Kingsley Coman, Serge Gnabry und mit Leroy Sané plötzlich, sodass wir gesagt haben, würde es nicht Sinn machen, den Transfer von Bryan, der im Sommer sowieso kommt, vorzuziehen.“

„Wir haben ihn aus einem gewohnten Umfeld rausgerissen. Das war uns auch bewusst. Wir haben ihn auch aus seinen Deutschstunden dort herausgerissen. Er kommt hierher und unsere Besprechungen laufen in Deutsch und Englisch, auch mit Dolmetscher. Nico Mayer aus meinem Team dolmetscht exklusiv für Bryan, deshalb ist das sein Hauptkontakt. Wenn das eventuell der Hintergrund des Berichts ist, dann stimmt das. Ich kann nach wie vor kein Spanisch, mein Assistenzcoach Nico Mayer kann das. Deshalb erklärt Nico ihm die Regeln und Verhaltensweisen im Training. Wenn das die Basis des Berichts ist, kann man sagen, das stimmt. Wenn man daraus schließt, dass ich nicht mit ihm spreche oder kein Verhältnis zu ihm habe, ist das einfach nur Quatsch.“

+++ Tuchel über Konkurrenzkampf in der Abwehr +++

„Keiner hat den Zweifel, wie gut Minjae und Upa für uns sind. Es war so, dass über Verletzungen und schwierigen Spielen von Upa wir einen Wechsel vorgenommen haben. Beide anderen haben es auch gut gemacht. Es ist ein ganz normaler Konkurrenzkampf. Die Tür ist für niemanden zu. Alle haben heute die Möglichkeit zu zeigen, dass sie spielen möchten. In den entscheidenden Wochen werden alle gebraucht.“

+++ Tuchel über Länderspielpause +++

„Diese Länderspielpause im März kommt immer ein bisschen zur Unzeit. Weil es in die entscheidenden Wochen geht. Und meistens sind das Freundschaftsspiele. Wenn alle ganz ehrlich sind, ist das eine Länderspielpause, die nie so richtig reinpasst. Natürlich schwören wir die Mannschaft ein. Es geht mit großen Schritten in Richtung Saisonendspurt. Es kämpfen alle darum, auf dem Platz zu stehen. Das werden wir heraufbeschwören.“

+++ Tuchel über BVB +++

„Ich erwarte einen Gegner, der gewinnen will. Sie sind offensiv sehr flexibel in ihrem Angriffsspiel. Es wird eine offene Partie und ein offener Schlagabtausch, aber wir wollen natürlich gewinnen. Es kommen Spieler zurück, aber leider fallen schon wieder vier aus. Trotzdem ist eine gute Stimmung da. Wenn wir die nötige Kompaktheit zeigen, haben wir alle Möglichkeiten zu gewinnen.“

+++ Tuchel über Nationalmannschaft +++

„Die beiden Spiele waren sehr gut, da gibt es keinen Zweifel. Beide Spiele wurden verdient gewonnen. Beides wurde souverän und überzeugend gemeistert.“

+++ Tuchel über Gnabry und Coman +++

Beide werden in den Kader zurückkehren. „Der Konkurrenzkampf wird größer. Das macht hoffentlich noch mal einen Unterschied. Sie trainieren beide sehr gut. Die Qualität und Einfluss auf die Mannschaft stehen außer Frage. Beide sind auf der Bank.“

+++ Tuchel über Goretzka +++

„Man redet natürlich darüber, aber wenn man es nicht gewusst hätte, hätte man es ihm nicht angemerkt. Er spielt natürlich morgen und hoffentlich kann er an seine vorherigen Leistungen anknüpfen.“

+++ Tuchel über Kane +++

„Er hat voll trainiert. Ist dabei.“

+++ Tuchel über seinen möglichen Nachfolger +++

„Haha, nächste Frage. Ich werde mich garantiert nicht in die Nachfolger-Suche einmischen.“

+++ Tuchel über Personal +++

„Manuel ist raus, er ist leider nicht verfügbar. Pavlovic auch. Dazu haben sich Guerreiro und Boey verletzt.“

+++ Tuchel über „den Klassiker“ +++

„Die Tabellenkonstellation ist so, die können wir nicht ändern. Aber wir können den Klassiker gewinnen. Es ist ein emotional aufgeladenes Duell, deswegen gibt es keine Unterschiede.“

+++ Tuchel ist da +++

Der Bayern-Trainer legt los.

+++ Wie reagieren Goretzka und Davies? +++

Neben den Verletzungssorgen beschäftigte die Bayern zuletzt auch die Nicht-Berücksichtigung von Leon Goretzka für die Nationalmannschaft. Abseits des Platzes sorgt die drohende Schlammschlacht um Alphonso Davies für Wirbel.

+++ Herzlich willkommen! +++

Die PK mit Bayern-Trainer Thomas Tuchel beginnt um 12.30 Uhr. Beim Duell zwischen Bayern und Dortmund gibt es eine Besonderheit. Erstmals seit über 14 Jahren stehen sich die beiden Topteams in einer Bundesliga-Rückrunde gegenüber, ohne dass eine der beiden Mannschaften die Tabelle anführt.