Werbung

Kastening will zurück zum DHB-Team

Kastening will zurück zum DHB-Team
Kastening will zurück zum DHB-Team

Timo Kastening will nach einer zehnmonatigen Verletzungspause schnellstmöglich in die Handball-Nationalmannschaft zurückkehren und im kommenden Jahr bei den Großveranstaltungen mitmischen. „Natürlich stehen für mich die Heim-EM 2024 und die Olympischen Spiele klar im Fokus. Dafür lohnt es sich total, den A... aufzureißen“, sagte der Rechtsaußen des Bundesligisten MT Melsungen der Handballwoche.

"Ich will da wieder dabei sein, unbedingt. Das ist mein Anspruch, und das muss er auch sein", betonte Kastening, der aufgrund eines Kreuzbandrisses die WM im Januar verpasst und erst vor wenigen Tagen sein Comeback gegeben hatte. Für die Länderspiele gegen Dänemark am 9. und 12. März steht Kastening jedoch noch nicht im Aufgebot von Bundestrainer Alfred Gislason.

Während der Verletzungspause habe er gemerkt, "wie wichtig und wie großartig Handball für mich ist", sagte Kastening: "Mit der Freude war das so eine Sache, es gab diese erste und schwere Verletzung, ich hatte die Dummheit mit dem Führerscheinverlust begangen und auch privat lief es nicht rund damals."

Es sei also "Zeit für eine Trendwende" gewesen, "einen Neuanfang. Und auf diese Chance habe ich mich gefreut", erklärte der 27-Jährige.

Während der WM in Polen und Schweden überzeugte Kastening als TV-Experte. Es sei eine "große Freude" und "eine Ehre" gewesen, erzählte der Handballer des Jahres 2019. Im kommenden Jahr will Kastening aber wieder selbst für die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) auf der Platte stehen. "Ich habe wieder richtig Bock auf Handball", sagte er.