Werbung

Kein Sieger zwischen Osnabrück und Sport-Club

Kein Sieger zwischen Osnabrück und Sport-Club
Kein Sieger zwischen Osnabrück und Sport-Club

Jeweils einen Punkt holten Osnabrück und die Reserve des Sport-Club an diesem Samstag. Ein 1:1-Unentschieden war das Ergebnis dieser Begegnung. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider. Im Hinspiel waren die Teams mit einer 1:1-Punkteteilung auseinandergegangen.

Vincent Vermeij versenkte die Kugel zum 1:0 (18.). 13.259 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den VfL Osnabrück schlägt – bejubelten in der 27. Minute den Treffer von Noel Niemann zum 1:1. Ohne dass sich am Stand noch etwas geändert hatte, verabschiedeten sich beide Mannschaften zur Pause in die Kabinen. Mit einem Doppelwechsel wollte Osnabrück frischen Wind in das Spiel bringen und so schickte Tobias Schweinsteiger Jannes Wulff und Felix Higl für Niemann und Ba-Muaka Simakala auf den Platz (64.). Mit Philip Fahrner und Mika Baur nahm Thomas Stamm in der 69. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Ji-Han Lee und Alexander Prokopenko. In der Schlussphase wurde es dann noch einmal hitzig, Yannik Engelhardt von Freiburg II musste vorzeitig zum Duschen (86.). Auch in der zweiten Halbzeit gelang es dem VfL Osnabrück nicht, aus dem Heimvorteil Kapital zu schlagen. So blieb es auch nach weiteren 45 Minuten beim 1:1-Remis.

Nachdem der Gastgeber die Hinserie auf Platz acht abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle besetzt Osnabrück aktuell den dritten Rang. Der VfL Osnabrück bekleidet mit 48 Zählern Tabellenposition fünf. Osnabrück verbuchte insgesamt 14 Siege, sechs Remis und acht Niederlagen.

Nach 28 Spieltagen und nur vier Niederlagen stehen für den Sport-Club Freiburg II 58 Zähler zu Buche. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden der Gäste ist die funktionierende Defensive, die erst 25 Gegentreffer hinnehmen musste.

Der VfL Osnabrück ist nun seit fünf Spielen, der Sport-Club seit elf Partien unbesiegt.

Osnabrück tritt kommenden Samstag, um 14:00 Uhr, beim SV Waldhof Mannheim an. Zwei Tage später empfängt Freiburg II den 1. FC Saarbrücken.