Werbung

Keine Tore für Verl und Unterhaching

Keine Tore für Verl und Unterhaching
Keine Tore für Verl und Unterhaching

Auf Tore warteten die Zuschauer der Partie zwischen Verl und Unterhaching vergeblich. Am Ende stand es immer noch 0:0. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Mit einem Wechsel – Maximilian Welzmüller kam für Sebastian Maier – startete Haching in Durchgang zwei. Kurz vor dem Ende des Spiels nahm der SC Verl noch einen Doppelwechsel vor, sodass Barne Pernot und Robin Friedrich für Marcel Benger und Nico Ochojski weiterspielten (88.). Nachdem auch die zweite Hälfte ohne Tore verstrichen war, trennten sich der Gastgeber und SpVgg Unterhaching schließlich mit einem torlosen Unentschieden.

Verl muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Für den SC Verl gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von vier Punkten aus drei Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Das Unentschieden wirkte sich auf die Tabellenplatzierung von Verl aus, sodass man nun auf dem 16. Platz steht. Die bisherige Saisonbilanz des SC Verl bleibt mit einem Sieg, einem Unentschieden und drei Pleiten schwach. Nur einmal ging Verl in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Mit neun Punkten aus fünf Partien ist Unterhaching noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Gäste bleiben weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat Haching zwei Siege und drei Unentschieden auf dem Konto.

Der SC Verl tritt erst am 15.09.2023 (19:00 Uhr) zum nächsten Spiel beim MSV Duisburg an. Zwei Tage später empfängt SpVgg Unterhaching den 1. FC Saarbrücken.