Werbung

Lakers verlieren - Sorgen um LeBron James

Lakers verlieren - Sorgen um LeBron James
Lakers verlieren - Sorgen um LeBron James

Ohne die angeschlagenen Superstars LeBron James und Anthony Davis war für die Los Angeles Lakers um den schwachen Nationalmannschaftskapitän Dennis Schröder in der Basketball-Profiliga NBA nicht zu holen. Der Rekordmeister verlor bei den Brookyln Nets mit 104:121 und erlitt im Rennen um die Play-offs einen Rückschlag.

James, dem nur noch 117 Zähler zur Allzeit-Punkte-Bestmarke von Kareem Abdul-Jabbar fehlen, setzte nach Angaben von Trainer Darvin Ham wegen "erheblicher Schmerzen" im Knöchel aus. Am Dienstagmorgen solle direkt eine weitere Untersuchung stattfinden. Bei Davis sei die Pause nach seiner Rückkehr von einer Fußverletzung länger geplant gewesen.

Schröder traf in New York nur zwei von 15 Würfen aus dem Feld, der Point Guard kam auf zehn Punkte und fünf Assists. Bester Werfer der Lakers war Thomas Bryant (18), für die Nets verbuchte Kyrie Irving 26 Zähler.

Derweil feierte Orlando Magic um die Brüder Franz und Moritz Wagner trotz Fehlstarts einen überraschenden 119:109-Erfolg bei den Philadelphia 76ers. Die Gäste lagen im ersten Viertel mit 21 Punkten hinten, kämpften sich aber zurück und beendeten nach zuvor drei Niederlagen ihre Negativserie. Die Sixers gingen dagegen nach sieben Siegen erstmals wieder als Verlierer vom Parkett.

Moritz Wagner kam auf 22 Punkte, Franz steuerte 19 bei. Topscorer bei Orlando war Rookie Paolo Banchero (29). Mit 20 Siegen und 31 Niederlagen liegt das Team aus Florida im Osten weiter deutlich hinter den Play-off-Rängen.