Werbung

Langer schreibt Golf-Geschichte

Langer schreibt Golf-Geschichte
Langer schreibt Golf-Geschichte

Nächster Meilenstein für Bernhard Langer: Mit dem 45. Sieg auf der US-Champions-Tour hat Deutschlands Golf-Idol den Rekord des US-Amerikaners Hale Irwin eingestellt. Bei der Chubb Classic in Naples/Florida gewann der 65-Jährige aus Anhausen in beeindruckender Manier mit einem Gesamtergebnis von 199 und drei Schlägen Vorsprung auf den US-Amerikaner Steve Stricker und Padraig Harrington (Irland).

"Als ich das erste Mal hierher kam, dachte ich: Das wird nie passieren", sagte Langer, der seit über 15 Jahren auf der Senioren-Tour aktiv ist und dort 2007 seinen ersten Erfolg gefeiert hatte: "Hale, wenn du zuschaust, herzlichen Glückwunsch, du bist ein großartiger Champion. Und ich fühle mich geehrt, deinen Rekord eingestellt zu haben."

Im Tiburon Golf Club legte Langer eine überragende 64er-Runde zum Auftakt hin. In der umkämpften Schlussrunde behielt der zweimalige Masters-Champion (1985 und 1993) die Nerven und spielte eine 65, die zum erneuten Sieg bei der Chubb Classic und zu Irwins Rekord auf der Champions Tour für die über 50-Jährigen reichte.

Im Anschluss nahm Langer, der zudem seinen Rekord als ältester Champions-Tour-Sieger verbesserte, gleich den nächsten Erfolg ins Visier. „Ich werde auf jeden Fall einen Versuch wagen. Wir werden sehen, ob es klappt. Wenn nicht, geht das Leben weiter“, sagte er, „egal ob man noch einen Sieg erringt oder nicht, oder ob man einen weiteren Rekord aufstellt oder nicht.“