Werbung

Last-Minute-Remis: Facklam wird zum Held von Lübeck

Last-Minute-Remis: Facklam wird zum Held von Lübeck
Last-Minute-Remis: Facklam wird zum Held von Lübeck

In der Begegnung VfB Lübeck gegen DSC Arminia Bielefeld trennten sich die beiden Kontrahenten mit einem 2:2-Unentschieden. VfB Lübeck zog sich gegen die Arminia achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn.

Torlos ging es zur Halbzeitpause in die Kabinen. Per Rechtsschuss traf Merveille Biankadi vor 8.293 Zuschauern zum 1:0 für Bielefeld. In der 62. Minute legte Leon Schneider mit dem linken Fuß zum 2:0 zugunsten der Gäste nach. Mats Facklam schlug doppelt zu und glich damit für Lübeck aus (63./96.). Das Heimteam drängte auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Robin Velasco und Facklam sorgen, die per Doppelwechsel für Marvin Thiel und Jan-Marc Schneider auf das Spielfeld kamen (63.). Schließlich gingen VfB Lübeck und DSC Arminia Bielefeld mit einer Punkteteilung auseinander.

Ein Punkt reichte Lübeck, um die direkten Abstiegsplätze zu verlassen. Mit nun 14 Punkten steht VfB Lübeck auf Platz 16. Lübeck musste schon 27 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. VfB Lübeck verbuchte insgesamt zwei Siege, acht Remis und sechs Niederlagen. Vor vier Spielen bejubelte Lübeck zuletzt einen Sieg.

Bei der Arminia präsentierte sich die Abwehr angesichts 26 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (26). Sicherlich ist das Ergebnis für Bielefeld nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den 14. Rang. Fünf Siege, fünf Remis und sechs Niederlagen hat DSC Arminia Bielefeld momentan auf dem Konto. Mit dem Gewinnen tut sich die Arminia weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Am kommenden Samstag trifft VfB Lübeck auf den MSV Duisburg, Bielefeld spielt am selben Tag gegen den FC Erzgebirge Aue.