Werbung

In (vor-)letzter Minute: Klos rettet das Remis

In (vor-)letzter Minute: Klos rettet das Remis
In (vor-)letzter Minute: Klos rettet das Remis

Das Spiel vom Freitag zwischen Hallescher FC und DSC Arminia Bielefeld endete mit einem 2:2-Remis. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Kaito Mizuta brachte Halle in der zwölften Minute per Rechtsschuss ins Hintertreffen. Den Freudenjubel der Arminia machte Tunay Deniz zunichte, als er kurz darauf den Ausgleich besorgte (18.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. In der Pause stellte Bielefeld personell um: Per Doppelwechsel kamen Merveille Biankadi und Sam Schreck auf den Platz und ersetzten Mizuta und Nassim Boujellab. Deniz traf per Rechtsschuss zur 2:1-Führung für Hallescher FC (74.). Fabian Klos stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff mit links den Stand von 2:2 für DSC Arminia Bielefeld her (87.). Am Ende stand ein Teilerfolg für beide Mannschaften. Halle und die Arminia spielten unentschieden.

Hallescher FC muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Nach 17 absolvierten Begegnungen nehmen die Gastgeber den 16. Platz in der Tabelle ein. Mit 36 Toren fing sich Halle die meisten Gegentore in der 3. Liga ein.

Bei Bielefeld präsentierte sich die Abwehr angesichts 30 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (30). Der Gast findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 13. Vor fünf Spielen bejubelte DSC Arminia Bielefeld zuletzt einen Sieg.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher fünf Siege ein.

Am kommenden Samstag tritt Hallescher FC bei der Reserve von Borussia Dortmund an, während die Arminia einen Tag später den TSV 1860 München empfängt.