Werbung

Terzic: "Das ist seine Privatsphäre"

Selten war das Titelrennen in den letzten Jahren so spannend wie in dieser Saison. Neben den Bayern können sich auch der BVB und Leipzig noch Chancen auf die Meisterschaft ausrechnen.

Vor dem direkten Duell in Dortmund (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) verrät BVB-Coach Edin Terzic, wie er seine Mannschaft auf die Gäste einstellt und wie der Verein mit der Krankheit von Marius Wolf umgeht. SPORT1 hat seine Aussagen im LIVETICKER zum Nachlesen.

+++ über Reus und Hummels +++

„Jetzt schiebt ihr das schon auf Zuschauerfragen. Ich bin schon immer sehr froh gewesen, Mats und Marco in unserer Mannschaft zu haben. Ich habe ein gutes Verhältnis zu den Jungs. Das wisst ihr.“

+++ über die kommenden Wochen +++

„Ich habe noch kein Spiel erlebt, das nicht wichtig war. Aber das wird wahrscheinlich erstmal die wichtigste Woche dieser Saison. Danach wird eine Tendenz zu sehen sein, wie es weiter geht. Aber auch danach werden noch wichtige Aufgaben auf uns warten. Wir hoffen aber, dass es danach noch wichtigere Wochen geben wird.“

+++ über die Emotionalität vor dem Spiel gegen Leipzig +++

„Wir wissen, dass es für die Fans ein besonderes Spiel sein wird, wegen der Historien beider Klubs. Wir sind es gewohnt, dass unsere Fans alles für den BVB geben. Das erhoffen wir auch für morgen trotz des Streiks.“

+++ über Marius Wolf +++

„Wir hatten seine Herzprobleme nicht thematisiert, das ist seine Privatsphäre. Er blüht jetzt auf, spielt etwas defensiver. Er bringt nicht nur die Physis, sondern auch die Technik mit. Er bleibt in Ballbesitz ruhig, sucht Doppelpässe, das hilft uns im Spielaufbau extrem. Wir wünschen es ihm, dass er ein Thema für die Nationalmannschaft wird. Das entscheidet aber Hansi Flick uns sein Team.“

+++ über Karim Adeyemi +++

„Ob er für Chelsea eine Option ist, wissen wir noch nicht. Er wird morgen erst einmal wieder anfangen, mit dem Ball zu trainieren. Dann werden wir entscheiden, wann er wieder ins Mannschaftstraining einsteigt.“

+++ über Sébastien Haller +++

„Das Beste ist, dass er sich gesund und fit fühlt. Er sagt, es wird von Tag zu Tag besser. Es tut ihm gut, dass wir Trainingsreize setzen können. Er hat gestern nach dem Training mit Tony Modeste ein paar Flanken verwerten – das sah richtig gut aus.“

+++ über Taktik gegen Leipzig +++

„Wir wollen die Härte und Torgefährlichkeit der letzten Spiele mitnehmen. Wir wissen, dass wir eine gute Chance haben zu gewinnen, wenn wir hinten die Null halten.“

+++ über Giovanni Reyna +++

„In den letzten drei Spielen keine Einsatzzeit bekommen. Er weiß, was wir von ihm erwarten. Wir wissen aber auch, welche Qualitäten er hat. Er muss fleißig und geduldig bleiben.“

+++ über die Spannung in der Bundesliga +++

„Die Tabelle ist extrem spannend, sowohl unten als auch oben. Wir haben bewiesen, dass wir gegen jeden gewinnen können. Wenn wir es schaffen, unsere Qualität konstant auf den Platz zu bekommen, ist einiges möglich.“

+++ über die weltweite Popularität des BVB +++

„Wir waren Ende des Jahres in Asien. Ich kenne viele Leute in China. Wir haben die Begeisterungsfähigkeit erfahren in Asien und hoffen, dass auch die chinesischen BVB-Fans uns morgen gegen Leipzig die Daumen drücken.“

+++ über Leipzig unter Rose +++

„Wir sind vor Leipzig gewarnt. Wir sind mit Leipzig in allen Parametern ähnlich. Es wird ein absolutes Topspiel, in dem beide voll auf Sieg spielen werden. Wir wollen uns von Leipzig absetzen, beide Mannschaften werden auf Sieg spielen.“

+++ Terzic über das Personal +++

„Ryerson kommt zurück. Er hat seine Augenentzündung auskuriert und die letzte Trainingseinheit komplett mitgemacht.“

+++ Tabellenstand vor dem 23. Spieltag +++

Borussia Dortmund steht punktgleich mit Tabellenführer Bayern München auf Platz zwei.

Vier Punkte dahinter folgt Leipzig auf Rang vier. Während der BVB also zumindest für eine Nacht wieder an die Tabellenspitze springen kann, könnte Leipzig mit einem Sieg den Rückstand auf Dortmund auf einen Punkt verkürzen.

+++ Wie sieht die Zukunft von Reus und Hummels aus? +++

Die Verträge von Marco Reus und Mats Hummels laufen am Saisonende aus. Bei beiden ist noch nicht sicher, ob sie auch über den Sommer hinaus beim BVB bleiben.

Dortmund-Boss Hans-Joachim Watzke betonte in der WAZ: „Beide Spieler genießen bei uns eine hohe Wertschätzung. Wir werden mit beiden Spielern Vertragsgespräche führen und dann schauen, was dabei herumkommt. In beiden Fällen ist das völlig offen.“

Sportchef Sebastian Kehl hatte im Sportstudio des ZDF angedeutet, dass die Entscheidung bei beiden noch in diesem Monat fallen werde.

+++ Werner will Serie gegen BVB ausbauen +++

Timo Werner ist heiß auf das Duell mit Borussia Dortmund.

Der deutsche Nationalspieler will gegen den BVB mit RB Leipzig den vierten Sieg in Folge einfahren. „Wir haben die letzten drei Spiele gegen Dortmund gewonnen, weshalb kein viertes Mal?“, sagt Werner in einem Interview der Leipziger Volkszeitung.