Werbung

Müller reagiert auf Bayern-Absage

Schnee und Eis haben München fest im Griff und für die Absage der Bundesliga-Partie des FC Bayern gegen Union Berlin am Samstagnachmittag gesorgt. FCB-Star Thomas Müller meldete sich aus dem Schneechaos zu Wort und reagierte gewohnt humorvoll.

Der 34-Jährige veröffentliche bei Instagram ein Video, das ihm beim Schneeräumen zeigt. „Wir befinden uns wie so oft am Samstagnachmittag in der rechten Halbspur“, witzelte Müller, während er den Schnee wegschaufelte. „Ich verstehe überhaupt nicht, wieso das Spiel heute ausgefallen ist“, ergänzte der Nationalspieler ironisch.

Von den Schneemassen zeigte sich selbst der Ur-Bayer beeindruckt: „Es ist unglaublich schneereich, so etwas habe ich selten gesehen.“ Seinen Followern riet er deshalb zu besonderer Vorsicht: „Bleibt alle verletzungsfrei, nicht ausrutschen.“

Ein alternatives Programm zur ausgefallenen Partie gegen Union Berlin hatte Müller auch schon im Kopf: „Dann gibt es heute halt einen Bundesliga-Nachmittag auf der Couch.“

Schneechaos: Goretzka antwortet Müller

Zugleich äußerte er die Hoffnung, dass das Spiel „so schnell wie möglich“ nachgeholt werde: „Vielleicht findet es ja morgen statt oder in den nächsten Tagen.“

Teamkollege Leon Goretzka postete wenig später ebenfalls ein Video, in dem der Mittelfeldspieler barfuß mit einem Salzstreuer in der Hand durch den Schnee stapft. „Weiß gar nicht was die Aufregung soll!?“, schrieb er an Müller gerichtet.

Bislang gibt es noch keinen offiziellen Termin für die Neuansetzung des Duells zwischen Bayern und Union Berlin. Nach Angaben des FC Bayern machten Sicherheitsrisiken und die Verkehrssituation eine Absage der Partie am Samstagnachmittag unumgänglich.