Werbung

Münster baut Serie aus

Münster baut Serie aus
Münster baut Serie aus

SC Preußen Münster kam am Sonntag zu einem 3:1-Erfolg gegen den SC Verl. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten von Verl gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass der SC Verl der Favoritenrolle nicht gerecht wurde.

Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. In Durchgang zwei lief Marcel Mehlem anstelle von Michel Stöcker für Verl auf. Bei Münster kam zu Beginn der zweiten Hälfte Daniel Kyerewaa für Rico Preißinger in die Partie. Malik Batmaz brachte den SC Verl in der 54. Minute per Rechtsschuss ins Hintertreffen. In der 74. Minute erzielte Maël Corboz das 1:1 für die Gäste. Batmaz traf per Linksschuss zur 2:1-Führung für SC Preußen Münster (78.). Mit dem linken Fuß besorgte Joel Grodowski in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für die Heimmannschaft (89.). Schließlich sprang für Münster gegen Verl ein Dreier heraus.

SC Preußen Münster machte im Klassement Boden gut und steht nun auf Rang zehn. Sechs Siege, sieben Remis und fünf Niederlagen hat Münster momentan auf dem Konto. Seit fünf Begegnungen hat SC Preußen Münster das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Beim SC Verl präsentierte sich die Abwehr angesichts 29 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (38). Sicherlich ist das Ergebnis für Verl nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den dritten Rang. Neun Siege, drei Remis und sechs Niederlagen hat der SC Verl derzeit auf dem Konto.

Nächster Prüfstein für Münster ist SpVgg Unterhaching (Samstag, 16:30 Uhr). Verl misst sich am selben Tag mit SSV Ulm 1846 (14:00 Uhr).