Werbung

Magdeburg und SC Paderborn 07 trennen sich torlos

Magdeburg und SC Paderborn 07 trennen sich torlos
Magdeburg und SC Paderborn 07 trennen sich torlos

Am Samstag kam der SC Paderborn 07 beim 1. FC Magdeburg nicht über ein 0:0 hinaus. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich Magdeburg vom Favoriten. Das enge Hinspiel hatte der SCP durch ein 1:0 siegreich gestaltet.

Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. Beim 1. FC Magdeburg kam zu Beginn der zweiten Hälfte Cristiano Piccini für Silas Gnaka in die Partie. Mit einem Doppelwechsel wollte die Heimmannschaft frischen Wind in das Spiel bringen und so schickte Christian Titz Tatsuya Ito und Maximilian Ullmann für Luc Castaignos und Mo El Hankouri auf den Platz (60.). Mit Kai Klefisch und Felix Platte nahm Lukas Kwasniok in der 64. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Marco Schuster und Maximilian Rohr. Am Ende sicherte sich Magdeburg mit diesem 0:0 einen Zähler.

Auf dem 17. Platz der Hinserie nahm man vom 1. FC Magdeburg wenig Notiz. Der aktuell achte Rang der Rückrundentabelle sorgt allerdings für Aufsehen. Durch den Teilerfolg verbesserte sich Magdeburg im Klassement auf Platz elf. Der 1. FC Magdeburg verbuchte insgesamt acht Siege, vier Remis und zwölf Niederlagen. Die letzten Resultate von Magdeburg konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Paderborn bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz vier. Zwölf Siege, vier Remis und acht Niederlagen hat der Gast derzeit auf dem Konto. Der letzte Dreier liegt für den SC Paderborn 07 bereits drei Spiele zurück.

Am Samstag muss der 1. FC Magdeburg bei SpVgg Greuther Fürth ran, zeitgleich wird der SCP vom SSV Jahn Regensburg in Empfang genommen.