Werbung

Torhungrige Magdeburger setzen Berlin unter Druck

Torhungrige Magdeburger setzen Berlin unter Druck
Torhungrige Magdeburger setzen Berlin unter Druck

Der SC Magdeburg hat im Kampf um die deutsche Handball-Meisterschaft den Druck auf Tabellenführer Füchse Berlin erhöht. Der Champions-League-Sieger gewann am 24. Spieltag beim VfL Gummersbach deutlich mit 38:30 (17:14) und zeigte sich erholt von der jüngsten 27:28-Niederlage bei der TSV Hannover-Burgdorf. Omar Ingi Magnusson war mit zwölf Treffern der überragende Torschütze in der Mannschaft von Trainer Bennet Wiegert.

In der Tabelle verkürzte der SCM den Rückstand auf die Füchse auf einen Punkt, die Hauptstädter können am Sonntag mit einem Sieg gegen den Tabellen-14. HC Erlangen aber wieder davonziehen.

Flensburg und Kiel siegen

Zuvor hatten Ex-Meister SG Flensburg-Handewitt und der amtierende Champion THW Kiel ihren dritten beziehungsweise vierten Tabellenplatz gefestigt. Die SG zitterte sich zu einem 31:30 (19:15) bei der HSG Wetzlar, Kiel besiegte angeführt vom zehnfachen Torschützen Nikola Bilyk den Tabellenletzten HBW Balingen-Weilstetten in eigener Halle mit 36:29 (16:12).