Werbung

ER soll Mbappé stoppen

ER soll Mbappé stoppen
ER soll Mbappé stoppen

Mit Josip Stanisic gegen Kylian Mbappe: Der kroatische Fußball-Nationalspieler von Bayern München soll im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League den Wunderstürmer von Paris St. Germain stoppen. Aufgrund der Sperre von Benjamin Pavard aus dem Hinspiel (1:0) habe Stanisic „aktuell die Nase vorn“ auf der Position des Rechtsverteidigers, sagte Trainer Julian Nagelsmann.

"Stand jetzt gehe ich davon aus, dass er spielt", ergänzte der Coach mit Blick auf die leichten Probleme von Stanisic (22) am Oberschenkel, die einen Einsatz aber ebenso wenig verhindern sollen, wie die abgeklungene Erkältung bei Eric Maxim Choupo-Moting.

Stanisic sei "sehr verlässlich, er spielt - und das ist maximal positiv gemeint - seinen Stiefel runter, weiß, was er bringen muss, hat eine gute Geschwindigkeit, ist ein guter Fußballer, aber übertreibt es nicht und weiß, was seine Aufgabe ist", sagte Nagelsmann.

Laut Thomas Müller ist Stanisic "absolut bereit für die Aufgabe", Mbappe zu stoppen. Dies sei ihm bereits im kroatischen Trikot gegen Frankreich im Juni 2022 in der Nations League (1:0) gelungen.

"Er ist präsent, gallig in den Zweikämpfen, sehr schnell auf Strecke, fußballerisch gut und abgezockt", sagte Müller über das Münchner Eigengewächs: "Die ganze Mannschaft weiß, was sie an Stani hat. Wenn er es einbringt, können wir froh sein."