Werbung

Medien: Wolfsburg will Behrens von Union holen

Medien: Wolfsburg will Behrens von Union holen
Medien: Wolfsburg will Behrens von Union holen

Der VfL Wolfsburg will wegen der sportlichen Krise offenbar noch auf dem Winter-Transfermarkt zuschlagen. Nach Informationen der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung und der Bild-Zeitung arbeitet der Tabellenelfte an einer Ausleihe von Nationalstürmer Keven Behrens. Der 32-Jährige steht noch bis Sommer 2024 bei Union Berlin unter Vertrag, zudem besteht eine Option auf eine weitere Spielzeit. Behrens hatte im Oktober beim 2:2 gegen Mexiko sein Debüt bei Bundestrainer Julian Nagelsmann gefeiert.

1:1, 1:1, 1:1 - aus den vergangenen Spielen beim FSV Mainz 05, beim 1. FC Heidenheim sowie zuletzt gegen den 1. FC Köln holten die Wölfe nur drei Punkte und hinken den Ansprüchen beim Werksklub weit hinterher. "Das ist aktuell von allen einfach zu wenig. Das muss man klar sagen", hatte Sportdirektor Sebastian Schindzielorz zuletzt gesagt. Die Transferperiode endet am Donnerstag um 18.00 Uhr.

In der laufenden Saison haben die Wolfsburger erst 23 Tore erzielt. Angreifer Lukas Nmecha kommt verletzungsbedingt erst auf einen Pflichtspieleinsatz, Topstürmer Jonas Wind hat seit Ende November nicht mehr getroffen.