Werbung

Michael Smith erstmals Darts-Weltmeister

Michael Smith erstmals Darts-Weltmeister
Michael Smith erstmals Darts-Weltmeister

Michael Smith ist erstmals in seiner Karriere Darts-Weltmeister. Der „Bully Boy“ aus England bezwang im Endspiel am Dienstagabend im Londoner Alexandra Palace den Topfavoriten Michael van Gerwen (Niederlande) mit 7:4. Damit wird der Halbfinal-Bezwinger von Gabriel Clemens in der neuen Weltrangliste zum ersten Mal die Spitzenposition einnehmen.

2022 hatte der 32-jährige Smith im Finale gegen Peter Wright verloren, drei Jahre zuvor gegen van Gerwen, der seitdem vergeblich auf seinen vierten Titel wartet. Neben der Sid-Waddell-Trophy nimmt Smith, der tags zuvor Clemens 6:2 ausgeschaltet hatte, 500.000 Pfund mit nach Hause. Im zweiten Satz gelang ihm ein Neundarter, es war der erste des Turniers und der 14. in der WM-Geschichte. Van Gerwen bleiben 200.000 Pfund.

Der "German Giant" Clemens hatte mit seinem Halbfinal-Einzug Darts-Geschichte geschrieben. Vor dieser WM hatte noch kein Deutscher beim Saisonhöhepunkt auch nur das Achtelfinale überstanden. Im Viertelfinale demontierte Clemens den bisherigen Weltranglistenersten Gerwyn Price (Wales) 5:1.

Martin Schindler aus Strausberg war in Runde drei an Smith gescheitert. Der dritte deutsche WM-Teilnehmer Florian Hempel schied eine Runde zuvor gegen Luke Humphries (England) aus.