Werbung

“Kölscher Empfang“ für die Handballer

“Kölscher Empfang“ für die Handballer
“Kölscher Empfang“ für die Handballer

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft ist mit einem "Kölschen Empfang" an ihrem neuen EM-Spielort begrüßt worden. Nach der Zugfahrt von Berlin wurde das DHB-Team um 14.46 Uhr am Hauptbahnhof der Domstadt bei einsetzendem Schneefall von den Roten Funken empfangen. Das Traditionskorps des Kölner Karnevals stand für die Mannschaft in voller Montur Spalier, begleitet von "Kölle-alaaf"-Rufen machten sich Bundestrainer Alfred Gislason und Co. auf den Weg in ihr Quartier.

"Das ist Wahnsinn, das ist Köln. Wir sind mega happy, jetzt hier zu sein", sagte Rechtsaußen Timo Kastening. "Es ist ein bisschen wie nach Hause kommen", hatte DHB-Sportvorstand Axel Kromer schon vor der Abfahrt am Berliner Hauptbahnhof gesagt.

In der Kölner Lanxess Arena war Deutschland 2007 Weltmeister geworden, nun finden dort die vier Hauptrundenspiele statt. Los geht es am Donnerstag (20.30 Uhr/ZDF und Dyn) gegen Island.