Werbung

Bayerns Pleitenserie spitzt sich zu

Bayerns Pleitenserie spitzt sich zu
Bayerns Pleitenserie spitzt sich zu

Die Basketballer von Bayern München warten in der EuroLeague weiter auf ihren ersehnten ersten Sieg. (NEWS: Alles zur EuroLeague)

Im Kellerduell bei Roter Stern Belgrad mussten sich die Bayern mit 72:78 (43:44) geschlagen geben und kassierten in der Königsklasse im fünften Spiel die fünfte Niederlage. (SERVICE: Alle Spiele und Ergebnisse)

„Wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht. In einem so physischen Spiel machen Details den Unterschied“, sagte Münchens Trainer Andrea Trinchieri bei MagentaSport.

In einer intensiven Begegnung ging es bis zur Halbzeit eng zu, im dritten Viertel setzten sich die Gastgeber allerdings etwas ab. (SERVICE: EuroLeague-Tabelle)

Auch im Schlussviertel reichte die Gegenwehr der offensiv oft zu trägen Münchner nicht mehr, um das Ruder herumzureißen. Mit 18 Zählern war Cassius Winston bester Punktesammler der Bayern. Belgrad führte Luca Vildoza als Topscorer mit 20 Punkten zum ersten Sieg.