Werbung

Nächster Bayer-Sieg dank Newcomer

Nächster Bayer-Sieg dank Newcomer
Nächster Bayer-Sieg dank Newcomer

Am 20. Spieltag der Bundesliga sicherte sich Bayer 04 Leverkusen einen souveränen Sieg gegen SV Darmstadt 98. Dank der beeindruckenden Leistung von Nathan Tella, der in der 33. und 52. Minute jeweils das Netz zum Zittern brachte, dominierte Leverkusen das Geschehen entspannt.

Trotz einiger gelber Karten auf beiden Seiten, darunter Robert Andrich und Adam Hlozek für Leverkusen sowie Christoph Zimmermann und Bartol Franjic für Darmstadt, blieb die Begegnung ohne Platzverweise. Die Werkself zeigte Geduld und Ausdauer gegen die solide Defensive von Darmstadt und schlug zweimal gekonnt zu. Mit diesem Sieg untermauert Leverkusen seine Ambitionen, während Darmstadt sich weiterhin auf dem letzten Tabellenrang wiederfindet.

Rotierende Werkself, kämpfende Lilien

Vor den anstehenden Herausforderungen gegen Stuttgart im Pokal und die Bayern in der Liga vollzog Leverkusen-Trainer Xabi Alonso fünf Wechsel im Vergleich zum torlosen Remis gegen Gladbach. Lukas Hradecky kehrte für Matej Kovar ins Tor zurück, während Jonathan Tah, Nathan Tella und Adam Hlozek Nadiem Amiri, Jeremie Frimpong und Jonas Hofmann auf die Bank verdrängten. An vorderster Front startete Winterneuzugang Borja Iglesias für Patrik Schick, der auf der Bank Platz nahm.

Die Lilien, die als Tabellenletzter um den Klassenerhalt kämpfen, reagierten auf die Niederlage gegen Union Berlin mit fünf Wechseln in der Startelf. Trainer Torsten Lieberknecht entschied sich für eine defensivere Aufstellung, indem er Christoph Zimmermann und Matej Maglica für Christoph Klarer und Klaus Gjasula (beide Bank) brachte. Zudem starteten Emir Karic, Gerrit Holtmann und Oscar Vilhelmsson für die angeschlagenen Clemens Riedel, Julian Justvan und Fabian Nürnberger.

So starteten beide Mannschaften in die Partie:

SV Darmstadt 98: Marcel Schuhen - Matthias Bader, Christoph Zimmermann, Emir Karic, Matej Maglica - Fabian Holland, Gerrit Holtmann, Tim Skarke, Bartol Franjic - Luca Pfeiffer, Oscar Vilhelmsson

Bayer 04 Leverkusen: Lukás Hrádecky - Jonathan Tah, Josip Stanisic, Piero Hincapié - Álex Grimaldo, Robert Andrich, Nathan Tella, Granit Xhaka - Borja Iglesias, Adam Hlozek, Florian Wirtz

Tella knackt Darmstadts Abwehr

Die erste Halbzeit des Spiels begann mit einem zügigen Angriff der Lilien, der jedoch nicht zu einem erfolgreichen Abschluss führte. Leverkusen dominierte das Spiel mit geduldigem und konstruktivem Aufbau, während Darmstadt sich nicht versteckte und den Ball ebenfalls länger in den eigenen Reihen hielt. In der 7. Minute sah Andrich die erste Gelbe Karte des Spiels für ein hartes Foul gegen Holland.

Die erste wirkliche Torchance des Spiels kam in der 15. Minute, als Hlozek einen starken Chippball von Xhaka knapp rechts vorbei schoss. Trotz einer soliden defensiven Leistung der Lilien konnte Leverkusen in der 33. Minute durch Tella, der eine Flanke von Grimaldo verwertete, in Führung gehen. Die erste Halbzeit endete mit einer 1:0-Führung für die Werkself.

Tella-Doppelpack sichert Sieg

Die zweite Halbzeit begann ohne personelle Veränderungen. In der 49. Minute sah Zimmermann Gelb für ein Foul gegen Wirtz. In der 52. Minute erhöhte Tella mit seinem zweiten Tor des Spiels auf 2:0 für Leverkusen. Er nutzte einen eröffnenden Pass von Wirtz und schoss die Kugel mit unglaublicher Wucht unter die Latte.

Trotz des Rückstands gab sich Darmstadt nicht auf und hielt den Ball länger in den eigenen Reihen. Allerdings konnte Leverkusen die Angriffsversuche der Hausherren gut verteidigen und das Spiel souverän herunterspielen. In der 65. Minute kam Polter für den angeschlagenen Holtmann ins Spiel und feierte sein Debüt im Lilien-Trikot. In der 74. Minute sah Hlozek Gelb für ein taktisches Vergehen an Mehlem.

Trotz einiger weiterer Torchancen, unter anderem ein Schuss von Wirtz an die Latte, blieb es beim 2:0 für Leverkusen. Mit 67 Prozent Ballbesitz und 19:8 Torschüssen war der Auswärtssieg für die Werkself verdient.

Leverkusen beherrscht Darmstadt

Mit einem Mix aus Geduld und Souveränität hat Bayer 04 Leverkusen im Spiel gegen SV Darmstadt 98 die Oberhand behalten. Trotz eines defensiv starken Darmstadts in der ersten Halbzeit, hat Leverkusen durch Tella zweimal getroffen und konnte das Spiel entspannt zu Ende führen.

Die Bayern, die mit einem 3:1-Sieg gegen Gladbach aufwarten, bleiben jedoch mit einem Zwei-Punkte-Rückstand dicht auf den Fersen von Leverkusen. Ein direktes Duell der beiden Top-Teams steht uns bevor. Darmstadt hingegen bleibt weiterhin das Schlusslicht der Liga, mit der Gefahr, dass der Abstand zum 16. Platz noch weiter anwächst.

Für Leverkusen steht das Pokalviertelfinale gegen Stuttgart an, gefolgt vom Duell gegen die Bayern. Darmstadt wird in Gladbach erwartet.

Bleiben Sie dran, denn die Bundesliga ist noch nicht vorbei. Das Abendspiel zwischen Köln und Frankfurt beginnt in Kürze. Genießen Sie das Spiel!

Hier können Sie einen Blick auf die aktuelle Tabelle werfen oder sich die anderen Ergebnisse anschauen.

Highlights auf den digitalen SPORT1 Plattformen

SPORT1 bietet eine umfangreiche Highlight-Berichterstattung zur Bundesliga!

Fans können auf den digitalen Kanälen von SPORT1 jeweils ab Montag, 0:00 Uhr, on-demand alle Highlights des jeweiligen Spieltags in Videoclips erleben.

Die Highlight-Videos stehen anschließend bis zum Saisonende zur freien Verfügung auf Abruf.

-----

Dieser Artikel wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und ist abschließend geprüft worden. Hinweise oder Anmerkungen gerne an feedback-digitale-produkte@sport1.de.