Werbung

NBA-Nachbeben nach Schröder-Trade

NBA-Nachbeben nach Schröder-Trade
NBA-Nachbeben nach Schröder-Trade

Dennis Schröder hat jetzt seinen früheren Job - und er bekommt nun den früheren von Dennis Schröder.

Wie The Athletic und ESPN melden, wird Spencer Dinwiddie, der bisherige Point Guard von Schröders neuem Team Brooklyn Nets, innerhalb der NBA zu den Los Angeles Lakers wechseln und dort künftig an der Seite von Superstar LeBron James agieren.

ESPN zufolge hatte Dinwiddie auch eine Rückkehr zu Ex-Team Dallas Mavericks erwogen, sich letztlich aber für einen Neustart in seiner Heimatstadt entschieden.

NBA: Dinwiddie im Schröder-Trade nur Verschiebemasse

Dinwiddie - der sein zweites Engagement in Brooklyn 2023 begonnen hatte - war im Zuge von Schröders Wechsel zu den Nets zu den Toronto Raptors getradet worden, dort aber sofort entlassen worden. Der 30-Jährige war in dem Deal nur menschliche Verschiebemasse, das Team aus Kanada setzt bei seinem langfristigen Neuaufbau auf den jüngeren Immanuel Quickley.

Dinwiddie war am Freitag schon beim 139:122-Sieg der Lakers gegen die New Orleans Pelicans vor Ort, soll sich auch schon mit den künftigen Kollegen in der Kabine getroffen haben. (DATENCENTER: Spielplan und Ergebnisse der NBA)

„Immer, wenn man einen Veteran mit solchen Fähigkeiten holen kann, hilft das. Wir werden sehen, was passiert“, erklärte „King James“ auf Dinwiddie angesprochen.