Werbung

NBA-Star kollabiert bei Auszeit

NBA-Star kollabiert bei Auszeit
NBA-Star kollabiert bei Auszeit

Beim NBA-Spiel der Oklahoma City Thunder gegen die Portland Trail Blazers (Endstand 128:120) ist es im ersten Viertel zu einer Schrecksekunde gekommen.

Als die Spieler nach einer Auszeit der Blazers in Richtung Bank liefen, kollabierte OKC-Center Bismack Biyombo, der vor der Bank stand und seine Mitspieler abklatschte, plötzlich.

Der Kongolese wurde schnell vom medizinischen Personal behandelt und anschließend von seinen Mitspielern in die Kabine begleitet, wo er weiter untersucht wurde.

Schwerwiegende Probleme ausgeschlossen

Zur Erleichterung aller konnten laut Nick Gallo von Bally Sports Oklahoma schwerwiegende gesundheitliche Probleme ausgeschlossen werden. Auch auf einen ihm zur Verfügung gestellten Rollstuhl verzichtete der Kongolese. Am Freitag sollen weitere Untersuchungen folgen.

Biyombo hatte erst Ende Februar sein Debüt für die Thunder gefeiert und bis zum Spiel gegen Portland drei weitere Partien bestritten. Allerdings absolvierte er dabei durchschnittlich nur 5,8 Minuten pro Partie und legte 0,5 Punkte, sowie einen Rebound auf. Zu Saisonbeginn lief der NBA-Routinier noch für die Memphis Grizzlies auf.