Werbung

Negativserie bei 1. FC Kaiserslautern

Negativserie bei 1. FC Kaiserslautern
Negativserie bei 1. FC Kaiserslautern

Gegen den 1. FC Magdeburg soll dem 1. FC Kaiserslautern das gelingen, was den Gästen in den letzten fünf Spielen verwehrt blieb – die optimale Punkteausbeute. Letzte Woche gewann der 1. FC Magdeburg gegen den VfL Osnabrück mit 2:0. Somit nimmt Magdeburg mit 16 Punkten den 13. Tabellenplatz ein. Die sechste Saisonniederlage kassierte FCK am letzten Spieltag gegen Holstein Kiel.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden von Magdeburg sind acht Punkte aus sechs Spielen. Die Heimmannschaft holte aus den bisherigen Partien vier Siege, vier Remis und sechs Niederlagen. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte der 1. FC Magdeburg lediglich einmal die Optimalausbeute.

Auf des Gegners Platz hat Lautern noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst fünf Zählern unterstreicht. Der 1. FC Kaiserslautern verlor mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur einen Punkt ein.

Mit 16 Punkten nimmt Magdeburg den 13. Tabellenplatz ein. Damit ist man FCK ganz dicht auf den Fersen, denn Lautern hat mit 18 Punkten nur zwei Zähler mehr auf dem Konto und steht auf dem elften Platz. Aufgrund der Kartenbilanz beider Teams ist ein kampfbetontes Spiel zu erwarten, bei dem die Schiedsrichter alle Hände voll zu tun haben werden.

Mit dem 1. FC Magdeburg spielt der 1. FC Kaiserslautern gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten.