Werbung

Neuhaus-Abschied? Berater reagiert

Neuhaus-Abschied? Berater reagiert
Neuhaus-Abschied? Berater reagiert

Über die Zukunft von Florian Neuhaus bei Borussia Mönchengladbach wird seit Tagen wild spekuliert - nun hat sein Spielerberater den Transfergerüchten einen Riegel vorgeschoben. „Für Florian steht fest, dass er den Verein nicht verlassen wird“, sagte Christian Nerlinger am Dienstag bei Sky. Mit seiner Vertragsverlängerung im Sommer habe sich Neuhaus klar zum Klub bekannt und „das jetzt wieder mit Nachdruck bestätigt“.

Im Januar habe es "einige Anfragen" für den Mittelfeldspieler gegeben, betonte Nerlinger: "Wir haben mit Borussia Mönchengladbach jederzeit offen und fair gesprochen." Medienberichten zufolge soll unter anderem Ligakonkurrent VfB Stuttgart Interesse bekundet haben, ebenso Vereine aus dem europäischen Ausland.

Neuhaus hat Vertrag bis 2027

Der 26 Jahre alte Ex-Nationalspieler läuft seit 2017 für die Fohlen auf, an die er noch bis Juni 2027 gebunden ist. Nach dem Abgang zahlreicher Leistungsträger im vergangenen Sommer sollte Neuhaus eine Führungsrolle übernehmen, stieg mit Julian Weigl zum Stellvertreter von Kapitän Jonas Omlin auf. Trotz drei Toren in 16 Ligaspielen lief Neuhaus den Ansprüchen jedoch oft hinterher, Trainer Gerardo Seoane brachte ihn häufig nur als Einwechselspieler.

Beim Achtungserfolg am vergangenen Wochenende bei Spitzenreiter Bayer Leverkusen (0:0) überzeugte Neuhaus aber von Beginn an. Dabei sorgte er mit einer beherzten Grätsche in allerhöchster Not gegen Jeremie Frimpong für ein Highlight.