Werbung

Neun Partien ohne Niederlage: Verl setzt Erfolgsserie fort

Neun Partien ohne Niederlage: Verl setzt Erfolgsserie fort
Neun Partien ohne Niederlage: Verl setzt Erfolgsserie fort

Ein Tor machte den Unterschied – der SC Verl siegte mit 1:0 gegen SG Dynamo Dresden. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. 67 Minuten dauerte es, bis die 4.217 Zuschauer in einem bis dahin torlosen Spiel doch noch einen Treffer zu sehen bekamen: Marcel Benger markierte das 1:0 für Verl. Wenig später kamen Jonathan Meier und Robin Meißner per Doppelwechsel für Lars Bünning und Tom Zimmerschied auf Seiten von Dynamo Dresden ins Match (68.). Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen dem SC Verl und Dresden aus.

Bei Verl präsentierte sich die Abwehr angesichts 26 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (37). Der Gastgeber bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem dritten Platz. Der SC Verl sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf neun summiert. In der Bilanz kommen noch drei Unentschieden und fünf Niederlagen dazu. Neun Spiele ist es her, dass Verl zuletzt eine Niederlage kassierte.

Trotz der Niederlage fiel SG Dynamo Dresden in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz zwei. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des Gasts. Insgesamt erst 14-mal gelang es dem Gegner, Dynamo Dresden zu überlisten. Dresden verbuchte insgesamt elf Siege, ein Remis und fünf Niederlagen. SG Dynamo Dresden bleibt das Pech treu, was die dritte Pleite in Serie nachhaltig unter Beweis stellt.

Nächster Prüfstein für den SC Verl ist SC Preußen Münster (Sonntag, 19:30 Uhr). Dynamo Dresden misst sich am selben Tag mit SpVgg Unterhaching (16:30 Uhr).