Werbung

NFL: St. Brown mit Detroit im Play-off-Viertelfinale

NFL: St. Brown mit Detroit im Play-off-Viertelfinale
NFL: St. Brown mit Detroit im Play-off-Viertelfinale

Footballprofi Amon-Ra St. Brown hat mit den Detroit Lions das Play-off-Viertelfinale der NFL erreicht. Der Deutsch-Amerikaner gewann am Wildcard-Weekend einen Krimi gegen die Los Angeles Rams 24:23. Ebenfalls weiter sind die Green Bay Packers, die sich gegen die Dallas Cowboys um Quarterback Dak Prescott deutlich mit 48:32 durchsetzten.

Passempfänger Brown war bei seinem Play-off-Debüt mit 110 Yards Raumgewinn der beste Receiver der Gastgeber. Der letzte Catch des Sohns einer deutschen Mutter und eines amerikanischen Vaters brachte Detroit ein neues First Down und besiegelte den Sieg. Für die Lions war es der erste Sieg in einem Play-off-Spiel seit 32 Jahren.

Schon vor der Pause gab es alle fünf Touchdowns der Partie, nach dem Seitenwechsel übernahmen dann die starken Abwehrreihen das Kommando. Den Rams reichten auch 181 Yards durch Receiver Puka Nacua nicht.

Ein Debakel erlebten die hoch gehandelten Cowboys. Die Packers, die sich als jüngstes Team der NFL erst am letzten Tag der regulären Saison mit einer Bilanz von 9:8 Siegen für die Play-offs qualifiziert hatten, dominierten die Partie problemlos, ehe sie zwei späte Touchdowns zuließen.

Packers-Quarterback Jordan Love warf bei seinem Play-off-Debüt 272 Yards und drei Touchdowns. Sein Gegenüber Dak Prescott erlebte einen Alptraum und leistete sich der ersten Halbzeit zwei Interceptions - die Folge war ein 0:27-Rückstand.