Werbung

Niederlage in letzter Minute

Niederlage in letzter Minute
Niederlage in letzter Minute

Ein Tor machte den Unterschied – der SC Paderborn 07 siegte mit 1:0 gegen Hannover 96. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Dann musste Louis Schaub vom Feld. Hatte sich 96 damit schon nach 20 Minuten der Siegchance beraubt? Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Zum Seitenwechsel ersetzte Sebastian Klaas vom SCP seinen Teamkameraden Kai Klefisch. Die Gastgeber trafen erst spät, als Florent Muslija nach 91 Minuten vor den 11.950 Zuschauern Vollstreckerqualitäten bewies. Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen Paderborn und Hannover aus.

Der SC Paderborn 07 sprang mit diesem Erfolg auf den zehnten Platz.

Trotz der Schlappe behält Hannover 96 den siebten Tabellenplatz bei. Mit dem Gewinnen tut sich der Gast weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sechs Siege ein.

Am kommenden Samstag tritt der SCP beim Hamburger SV an, während Hannover einen Tag zuvor den Karlsruher SC empfängt.