Werbung

Nullnummer der Remis-Könige

Nullnummer der Remis-Könige
Nullnummer der Remis-Könige

Der FC und Mainz trennten sich mit einem 0:0-Unentschieden. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung.

Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Mit einem Wechsel – Leart Paqarada kam für Dominique Heintz – startete Köln in Durchgang zwei. Wenig später kamen Florian Dietz und Florian Kainz per Doppelwechsel für Steffen Tigges und Dejan Ljubicic auf Seiten der Heimmannschaft ins Match (64.). Am Ende stand ein Teilerfolg für beide Mannschaften. Der 1. FC Köln und der 1. FSV Mainz 05 spielten unentschieden.

Dem FC muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Bundesliga markierte weniger Treffer als Köln. Nur einmal ging der 1. FC Köln in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Der Angriff ist beim FSV die Problemzone. Nur zwölf Treffer erzielten die Gäste bislang. Vor vier Spielen bejubelte Mainz zuletzt einen Sieg.

Mit diesem Unentschieden verpasste der FC die Chance, sich von einem direkten Konkurrenten abzusetzen. Dafür ging es in der Tabelle nach unten auf den 16. Platz. Auch wenn der 1. FSV Mainz 05 mit sieben Niederlagen seltener verlor, steht Köln mit zehn Punkten auf Platz 16 und damit vor dem FSV.

Der 1. FC Köln stellt sich am Sonntag (15:30 Uhr) beim Sport-Club Freiburg vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt Mainz den 1. FC Heidenheim 1846.