Werbung

Ocean Race: Beucke fehlt - Herrmann kehrt zurück

Ocean Race: Beucke fehlt - Herrmann kehrt zurück
Ocean Race: Beucke fehlt - Herrmann kehrt zurück

Seglerin Susann Beucke gehört auf der dritten und längsten Etappe des Ocean Race nicht zur Mannschaft des Schweizer Teams Holcim - PRB. „Ich werde nicht dabei sein, die Crew aber jede Minute anfeuern, das ist sicher“, schrieb die 31-Jährige bei Instagram.

Beucke, Olympia-Zweite von Tokio im 49er FX, hatte mit der Holcim-Yacht das zweite Teilstück über 4600 Seemeilen von den Kapverden nach Kapstadt gewonnen. Am Sonntag geht es mit der Wettfahrt weiter, Ziel ist Itajai in Brasilien, 12.750 Seemeilen sind zu bewältigen. Beucke wird durch die Britin Abby Ehler ersetzt.

Wieder dabei ist wie geplant Boris Herrmann (41). Nachdem der Hamburger dem deutschen Team Malizia wegen einer Verbrennung am Fuß auf der zweiten Etappe gefehlt hatte, kehrt er nun als Skipper an Bord zurück.

„Ich war bei einem Verbrennungsspezialisten, der einen ganz speziellen Behandlungsansatz hatte. Es ist eine fortschrittlichere und modernere Behandlung, die für mich gut funktioniert hat“, so Herrmann. In Robert Stanjek ist im Team Guyot ein weiterer Deutscher auf dem Wasser. Insgesamt gilt es beim Ocean Race für fünf Crews, über einen Zeitraum von sechs Monaten 60.000 km um die Welt zu bewältigen.