Werbung

Osnabrück bleibt Schlusslicht bei Gegentoren in der 2. Liga

Osnabrück bleibt Schlusslicht bei Gegentoren in der 2. Liga
Osnabrück bleibt Schlusslicht bei Gegentoren in der 2. Liga

Auf Osnabrück erhöht sich der Druck, nach der 0:4-Niederlage im Kellerduell gegen Schalke. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der FC Schalke 04 wurde der Favoritenrolle gerecht.

62.271 Zuschauer wurden in der 21. Minute Zeuge eines unglücklichen Eigentors von Niklas Wiemann zum 1:0 für die Gastgeber. Die Pausenführung von S04 fiel knapp aus. Paul Seguin versenkte die Kugel mit dem rechten Fuß zum 2:0 für Schalke (48.). Simon Terodde verwandelte in der 63. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung des FC Schalke 04 auf 3:0 aus. Wenig später kamen Lukas Kunze und Noel Niemann per Doppelwechsel für Maximilian Thalhammer und Dave Gnaase auf Seiten des VfL Osnabrück ins Match (69.). In der 70. Minute lenkte Florian Kleinhansl den Ball zugunsten von S04 ins eigene Netz. Letztlich hat Osnabrück den Befreiungsschlag klar verpasst. Gegen den direkten Widersacher um den Klassenverbleib, Schalke, bekam man das Fell über die Ohren gezogen.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ der FC Schalke 04 die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den 15. Tabellenplatz ein. S04 bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, ein Unentschieden und neun Pleiten. Schalke erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien neun Zähler.

Der VfL Osnabrück bleibt abwehrschwach und damit weiter im unteren Tabellendrittel. Im Sturm des Gasts stimmt es ganz und gar nicht: 14 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Osnabrück musste sich nun schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der VfL Osnabrück insgesamt auch nur einen Sieg und vier Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Nach dem dritten Fehlschlag am Stück ist Osnabrück weiter in Bedrängnis geraten. Gegen den FC Schalke 04 war am Ende kein Kraut gewachsen.

Über eine sattelfeste Defensive verfügen beide Teams normalerweise nicht: Durchschnittlich 2,2 Gegentreffer von S04 stehen 2,47 beim VfL Osnabrück gegenüber. Im aktuellen Spiel gelang es ersteren aber zur Abwechslung, keinen Gegentreffer zuzulassen.

Am kommenden Sonntag tritt Schalke bei FC Hansa Rostock an, während Osnabrück einen Tag zuvor den FC St. Pauli empfängt.