Werbung

Osnabrück gewinnt Verfolgerduell - Platzverweis bei BVB-Sieg

Osnabrück gewinnt Verfolgerduell - Platzverweis bei BVB-Sieg
Osnabrück gewinnt Verfolgerduell - Platzverweis bei BVB-Sieg

Der VfL Osnabrück hat den Rückstand auf den Tabellendritten SV Wehen Wiesbaden in der 3. Liga auf vier Punkte verkürzt.

Im direkten Vergleich setzten sich die Niedersachsen mit 4:1 (2:0) durch. Ba-Muaka Simakala (6.), Robert Tesche (43.), Lukas Kunze (83.) und Henry Rorig (86.) erzielten die Treffer für die Gastgeber. Ivan Prtajin (90.+2, Foulelfmeter) gelang das Ehrentor. (Alle Infos zur 3. Liga)

Der VfL weist als Vierter 40 Zähler auf. Tabellenführer SV Elversberg spielt am Sonntag (13.00 Uhr) gegen Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden. Erzgebirge Aue empfängt ebenfalls am Sonntag den Tabellenfünften 1. FC Saarbrücken (14.00). (Tabelle der 3. Liga)

Dortmund siegt deutlich - späte Rote Karte

Waldhof Mannheim verlor bei Borussia Dortmund II mit 0:4 (0:2) und büßte wichtige Punkte im Aufstiegsrennen ein. Justin Njinmah (19./64.), Franz Pfanne (22.) und Marco Pasalic (90.) trafen für die Schwarz-Gelben. Dortmunds Abdoulaye Kamara flog wegen einer Unsportlichkeit (90.) per Gelb-Roter Karte vom Platz.

Der FC Ingolstadt und Aufsteiger Rot-Weiss Essen trennten sich 1:1 (0:0). Der MSV Duisburg und der SV Meppen spielten 0:0. SC Verl behielt gegen Aufsteiger VfB Oldenburg mit 2:1 (1:0) die Oberhand. Oldenburgs Marc Stendera sah wegen Foulspiels (65.) die Gelb-Rote Karte. In einem weiteren Kellerduell bezwang Aufsteiger SpVgg Bayreuth in einem wilden Spiel den FSV Zwickau 5:3 (1:1). Zwickaus Juan Carrera Zarzar erhielt wegen wiederholten Foulspiels (87.) die Ampelkarte.

1860 München blieb am Freitag unter Interimstrainer Günther Gorenzel auch im vierten Anlauf sieglos und wartet seit nunmehr fünf Spielen auf einen Sieg. Beim Halleschen FC kamen die Sechziger nicht über ein 0:0 hinaus.