Werbung

Kellerkind setzt schwarze Serie fort

Kellerkind setzt schwarze Serie fort
Kellerkind setzt schwarze Serie fort

Der VfL Osnabrück hat zum Rückrundenstart der 2. Bundesliga seine schwarze Serie fortgesetzt. Das Tabellenschlusslicht unterlag beim Karlsruher SC 1:2 (1:1) und wartet damit weiter auf den ersten Sieg seit September.

Das Team von Trainer Uwe Koschinat, der den VfL Ende November übernommen hatte, hat bereits acht Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz 16. Der KSC liegt auf Rang neun.

Vor Anpfiff hatten die Karlsruher Fans den am Dienstag überraschend verstorbenen Hertha-BSC-Präsidenten Kay Bernstein (43) mit einer Choreographie gewürdigt. Die Vereine verbindet eine Fanfreundschaft - die Spieler liefen mit Trauerflor auf. Außerdem hielten die 21.077 Zuschauer im Stadion eine Schweigeminute ab.

Kurz danach traf Karlsruhes Christoph Kobald zur Führung (4.). Dave Gnaase glich mit einem Traumtor aus knapp 20 Metern aus (24.). Nach der Pause ging der KSC dank Marvin Wanitzek wieder in Führung (55.).