Werbung

Osnabrück will weiter nach oben

Osnabrück will weiter nach oben
Osnabrück will weiter nach oben

Am kommenden Samstag um 14:00 Uhr trifft der 1. FC Saarbrücken auf den VfL Osnabrück. Beim FC Erzgebirge Aue gab es für Saarbrücken am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 1:2-Niederlage. Osnabrück muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken. Im Hinspiel wurde kein Sieger ermittelt. Die Mannschaften hatten sich remis mit 2:2 getrennt.

Der 1. FC Saarbrücken kam in den letzten Spielen nicht in Fahrt. So fuhr man nur drei Punkte in den vergangenen fünf Begegnungen ein. Um den vierten Tabellenplatz zu halten, ist das definitiv zu wenig.

In der Abwehr greift beim VfL Osnabrück hinsichtlich 35 Gegentreffer noch nicht jedes Rädchen ins andere. Die Offensive hingegen zeigt sich mit 45 Toren treffsicher. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zwölf Punkte aus den letzten fünf Partien holte die Mannschaft von Tobias Schweinsteiger.

Der Gast liegt Saarbrücken dicht auf den Fersen und könnte die Elf von Coach Rüdiger Ziehl bei einem Sieg in der Tabelle überholen. Körperlos agierte der VfL Osnabrück in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik (56-1-0) bestätigt. Ob sich der 1. FC Saarbrücken davon beeindrucken lässt? Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher elf Siege ein.

Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.