Werbung

Para Ski: Kazmaier mit drei Siegen zum Weltcupstart

Para Ski: Kazmaier mit drei Siegen zum Weltcupstart
Para Ski: Kazmaier mit drei Siegen zum Weltcupstart

Toptalent Linn Kazmaier hat einen Traumstart in den Weltcup der Para-Langläufer hingelegt. Die mittlerweile 17 Jahre alte Paralympicssiegerin von Peking dominierte in Toblach zusammen mit Guide Florian Baumann die Klasse der Sehbehinderten und holte drei Siege sowie einen zweiten Platz.

"Es war sehr gut, ich bin sehr zufrieden mit den Wettkämpfen hier", sagte Kazmaier. Direkt hinter ihr holte ihre drei Jahre ältere Teamkollegin Leonie Walter mit ihrem neuen Guide Christian Krasman drei zweite Plätze und wurde einmal Dritte.

Weitere Siege für den Deutschen Behindertensportverband (DBS) feierten Marco Maier im Skating-Rennen über 10 km der stehenden Klasse sowie Nico Messinger mit Guide Michael Huhn im Sprint der sehbehinderten Männer. "Es war super für mich", sagte Messinger. Über 10 km Skating legte er einen dritten Platz nach.

Ebenfalls in starker Form präsentierte sich Anja Wicker in der sitzenden Startklasse mit einem zweiten und drei dritten Plätzen. Die 52 Jahre alte Andrea Eskau landete in derselben Startklasse gleich mehrfach als Vierte nur knapp neben dem Podest.