Werbung

Pflichtangelegenheit für SSV Ulm

Pflichtangelegenheit für SSV Ulm
Pflichtangelegenheit für SSV Ulm

VfB Lübeck steht gegen SSV Ulm 1846 eine schwere Aufgabe bevor. Lübeck musste sich im vorigen Spiel dem FC Erzgebirge Aue mit 0:2 beugen. Gegen den MSV Duisburg war für SSV Ulm im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Im Hinspiel hatte SSV Ulm 1846 den Heimvorteil gehabt und mit 3:0 gesiegt.

Die Heimbilanz von VfB Lübeck ist ausbaufähig. Aus elf Heimspielen wurden nur elf Punkte geholt. Die Gastgeber befinden sich derzeit im Tabellenkeller. Im Angriff brachte Lübeck deutliche Schwächen zutage, was sich an den nur 23 geschossenen Treffern erkennen lässt. Zu den vier Siegen und neun Unentschieden gesellen sich bei VfB Lübeck zehn Pleiten.

SSV Ulm belegt mit 40 Punkten den dritten Tabellenplatz. Die Stärke des Gasts liegt in der Offensive – mit insgesamt 39 erzielten Treffern. Siebenmal ging SSV Ulm 1846 bislang komplett leer aus. Hingegen wurde zwölfmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen vier Punkteteilungen. SSV Ulm erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Mit Blick auf die Anfälligkeit seiner Hintermannschaft dürfte Lübeck mit Bauchschmerzen in die Partie gegen SSV Ulm 1846 gehen. Als bequemer Gegner gilt SSV Ulm nicht. 58 Gelbe Karten kassierte SSV Ulm 1846 schon in der laufenden Saison. Eine gemütliche Vorstellung wird es für VfB Lübeck demnach nicht werden.

Mit SSV Ulm 1846 empfängt Lübeck diesmal einen sehr schweren Gegner.