Werbung

Pfosten-Crash! Lübeck holt schmerzhaften Punkt

Pfosten-Crash! Lübeck holt schmerzhaften Punkt
Pfosten-Crash! Lübeck holt schmerzhaften Punkt

Schrecksekunde für den VfB Lübeck! Als Mirko Boland gegen 1860 München (1:1) kurz vor Schluss den Ausgleich erzielte, prallte der Torschütze hart sowie unglücklich mit dem Kopf gegen den rechten Pfosten und blieb blutüberströmt liegen.

Doch Boland hatte offenbar Glück im Glück, konnte nach längerer Behandlungspause samt Turban weiterspielen. Zuvor hatte Mansour Ouro-Tagba (79.) 1860 in Führung gebracht. Lübeck bleibt trotz des Punkts auf Platz 17 hängen, auch die Münchner sind auf dem 15. Rang nah an der Abstiegszone.

Dresden vorerst an der Tabellenspitze

Dynamo Dresden hat derweil die Tabellenführung in der 3. Fußball-Liga übernommen. Durch den 2:0 (1:0)-Erfolg bei Waldhof Mannheim zogen die Sachsen an Jahn Regensburg vorbei. Der Jahn hat am Mittwoch (19.00 Uhr/Magenta Sport) die Chance, durch einen Punktgewinn bei der Dortmunder Reserve den ersten Tabellenplatz zurückzuerobern.

Das Eigentor des Mannheimers Bentley Baxter Bahn (45.) sowie der Treffer von Lucas Cueto (61.) reichten Dynamo zum Sieg. Mit jeweils 46 Punkten sind Dresden und Regensburg weiterhin klar auf Aufstiegskurs, die Konkurrenz aus Ulm oder Essen liegt zehn Punkte zurück.

Auch Essen holt einen Sieg

Im Kampf um den Relegationsplatz hinter dem Führungsduo hat Rot-Weiss Essen gepunktet. Durch das 3:1 (0:0) gegen Viktoria Köln zog RWE mit 36 Punkten mit dem SSV Ulm gleich. Der SC Verl musste durch ein maues 0:0 gegen den 1. FC Saarbrücken etwas abreißen lassen.

In Duisburg hat der MSV das erste Erfolgserlebnis unter dem neuen Geschäftsführer Michael Preetz verspielt. In Unterzahl, nachdem Joshua Bitter (59., grobes Foulspiel) Rot gesehen hatte, gab der Revierklub eine Führung ab und verlor das Kellerduell mit dem Halleschen FC 2:3 (2:1).