Werbung

PGT Kickoff 2024 vor der Ziellinie

PGT Kickoff 2024 vor der Ziellinie
PGT Kickoff 2024 vor der Ziellinie

Three-Way-All-In entscheidet Event #3

Die bisher spektakulärste Hand der PGT Kickoff Series brachte die Entscheidung bei Event #3, einem $5.100 NL Hold‘em Turnier. Zu dritt raiste Kristin Foxen bei Blinds 75.000/150.000 am Button mit Q♥Q♦ auf 300.000, Chipleader Justin Young stellte aus dem Small mit 8♥8♣ All-in. Dahinter fand David Coleman im Big Blind K♥K♦ für den Call mit 2.150.000 Chips, Foxen machte daraus mit insgesamt 2.125.000 Chips ein Three-Way-All-in.

Coleman war damit drauf und dran, das Blatt im Kampf um den Sieg zu wenden. Doch daraus wurde nichts. Der Flop ging auf mit 10♥6♣8♠, Chipleader Young übernahm mit dem Set die Führung und feierte nach der 3♠ am Turn und der 7♠ am River schließlich auch den Sieg samt $105.850 Prämie. Coleman lag vor der Hand knapp auf Platz zwei und kassierte $69.350, während Foxen $49.275 ausbezahlt bekam.

David Coleman dennoch überragend

Auch wenn er sich bei Event #3 mit Platz zwei begnügen musste, ist David Coleman der überragende Spieler zum Auftakt der PGT Season 2024. Am Wochenende feierte er zum Auftakt den Sieg beim ersten $5.100 NL Hold‘em für $120.150 Prämie, belegte danach Platz fünf für $31.500 bei Event #2. Es folgte der oben erwähnte zweite Platz bei Event #3, ehe er am Montag dann den zweiten Sieg bei Event #4 für weitere $73.800 nachlegte.

Insgesamt war sogar schon Sieg Nummer drei in diesem Jahr für den Pokerpro aus Livingston in New Jersey. Am 7. Januar hatte er im Rahmen der Venetian DeepStack Series bereits den $1.600 Card Player Tour Main Event für $115.989 gewonnen. Im PGT Leaderboard 2024 liegt er mit 590 Punkten klar vor dem Sieger von Event #2 Dylan Weisman (265) und Justin Young (212).

Negreanus Erfolgsrezept: Quality over Quantity

Nach dem schlechtesten Jahr seiner Karriere hat GGPoker Ambassador Daniel Negreanu für das Jahr 2024 das Motto ‚Quality for Quantity‘ ausgegeben und bisher geht die Rechnung auf. Bei der PGT Last Chance Series gewann der 49-Jährige erstmals das erste Turnier des Jahres. Bei der PGT Kickoff Series ließ er dann die ersten vier Events aus, ehe er gestern beim $10.100 NL Hold‘em an den Start ging und den ersten Spieltag als klarer Chipleader beendete.

Nach einem holprigen Start ging Negreanu mit 20 Big Blinds in den vorletzten Level, trumpfte dann aber groß auf. Kurz vor den bezahlten Plätzen eliminierte er Chino Rheem und Sam Soverel, ehe er den Spieltag mit einem Cooler gegen Eric Baldwin (7./$20.000) beendete. Baldwin hatte die Hand am Button mit einem Raise eröffnet, callte die 3-Bet auf 140.000 von Negreanu aus dem Big Blind, beide checkten den Flop mit 4♠Q♦2♦. Nach der 3♣ am Turn callte Baldwin 155.000, nach der 7♥ am River dann auch für 710.000 zum All-in. Negreanu drehte Q♠Q♣ für Topset um, Baldwin 7♠7♣ für das geriverte kleinere Set.

Im Klassement führt Negreanu mit 2.515.000 Chips vor Aram Zobian (1.360.000) und Samuel Laskowitz (1.490.000). Dahinter folgen Kristen Foxen (870.000) und ihr Ehemann Alex Foxen (855.000). Schlusslicht im Kampf um den mit $165.000 dotierten Sieg ist der Japaner Masashi Oya (140.000) mit umgerechnet 7 Big Blinds. Zu sehen ist der Final Table heute Abend ab 22 Uhr im YouTube-Kanal von PokerGO.