Werbung

Jaguars krönen Mega-Aufholjagd

Die Jacksonville Jaguars erreichen die diesjährigen Playoffs und das zum ersten Mal seit fünf Jahren.

Mit einem 20:16-Sieg im Division-Duell mit den Tennessee Titans sicherten sich die Jaguars sowohl einen Playoff-Platz als auch Position eins in der AFC South mit einer Bilanz von 9-8. Am 15. Januar treffen die „Jags“ zuhause auf die Los Angeles Chargers. Diese sicherten sich eine Wild-Card und sind erstmals seit 2018 in den Playoffs dabei. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Sowohl letzte Saison, als auch 2020/21 schlossen die Jaguars noch als schlechtestes Team in der AFC ab. Vor zwei Jahren sogar mit nur einem Sieg in 16 Spielen - das schlechteste Saisonergebnis der Liga. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

„Wir sind noch nicht fertig“

Jetzt soll aber noch nicht Schluss sein. Die Jaguars haben noch einiges vor in den Playoffs. Evan Engram sagte nach dem Spiel gegen die Titans, dass sie noch nicht fertig wären. Und auch Quarterback Trevor Lawrence ist stolz auf seine Mannschaft wie er bei einer Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Tennessee sagte: „Es gibt nicht viele Teams, die sagen können, dass sie nächste Woche nochmal spielen dürfen. Wir haben es verdient. Es war ein schwieriges Jahr. Wir sind aus dem Loch, das wir uns selbst gegraben haben, wieder rausgekommen.“

Dass es das Team nach einem schwierigen Start in die Saison noch zum Champions-Titel der AFC South geschafft hatte, sieht der 23-Jährige vor allem in einem Grund. „Wir haben nie aufgehört an uns zu glauben“, sagte Lawrence und fügt hinzu, dass er stolz auf das Team sei.

Wenn es gegen die Los Angeles Chargers geht, muss die Mannschaft einmal mehr an sich Glauben. Mit den Fans im Rücken soll es eine Runde weiter gehen. Bereits zum letzten Spiel spürten die „Jags“ die Unterstützung. Laut Lawrence war es gefühlt bereits das erste Playoff-Spiel, da man einen Sieg benötigte. Mit derselben Einstellung wolle man jetzt gegen die Chargers spielen. „Wir finden einen Weg, um zu gewinnen, was immer es braucht“, machte der Quarterback eine Kampfansage.

Lawrence spielt starke Saison

Mit dem Draft von Quarterback Lawrence sollte der Umbruch kommen. Er wurde als erster Pick 2021/22 von den Jaguars ausgewählt. In seiner ersten Saison startete er jedoch mit fünf Niederlagen am Stück und kam nur schwer zurecht. Am Ende kamen die „Jags“ auf lediglich drei Siege und belegten damit den letzten Platz der AFC. (NFL-Transfers - die größten Trades und heißesten Gerüchte im TICKER)

Diese Saison sollte es für den Quarterback besser laufen. Die Zahlen sprechen für Lawrence. Seine Rate für angekommene Pässe liegt bei 66,3%. Außerdem hat der 23-Jährige in der Saison 4.113 Yards geworfen. Dazu kommen 25 Touchdownpässe - doppelt so viele wie in der vorherigen Spielzeit. Geworfene Interceptions konnte Lawrence von 17 aus der letzten Saison auf acht in diesem Jahr reduzieren. Die Passquote des Quarterbacks lag zudem bei starken 95,2%. (SERVICE: NFL-Wissen - die wichtigsten Begriffe im Football)

Das der als Nummer eins gedraftete Lawrence in dieser Saison sein Team in die Playoffs beförderte, könnte an Trainer Doug Pederson liegen. Er krempelte das Team um, nachdem er im März letzten Jahres die Mannschaft aus Florida von Urban Meyer übernahm. „Er ist an einem Punkt angekommen, an dem er das Team tragen kann. Er will vorausgehen, er will das Team schultern. Das ist sehr vielversprechend“, sagt Pederson über den Quarterback wie Ran berichtete. (SERVICE: NFL-Wissen - die Positionen im Football)

Aufholjagd nach sieben Niederlagen

Unter der Leitung von Pederson ist das Spiel an Lawrence in der Offensive angepasst, sodass er seine Stärken ausspielen kann - und das mit Erfolg. „Er trifft sehr gute Entscheidungen. Er kann das Spiel mittlerweile gut kontrollieren und verwalten, wenn das gefordert ist“, sagte Pederson. (SERVICE: NFL-Wissen - die wichtigsten Regeln im Football)

Die Jaguars konnten diese Saison sogar nach einer Bilanz von 3:7 noch eine beeindruckende Aufholjagd hinlegen und holten aus den letzten sieben Spielen sechs Siege. Damit erreichte das Team aus Florida zum siebten Mal, seit sie 1995 erstmals in der NFL antraten, die Playoff-Teilnahme. Dabei gelangen den „Jags“ allerdings nie mehr als zwei Siege. Damit gehören sie neben den Detroit Lions, den Cleveland Browns, sowie den Houston Texans, zu den vier Mannschaften, die noch nie einen Superbowl gespielt haben. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Aber vielleicht können die Raubkatzen aus Florida in dieser Saison auch diesen Makel ausmerzen.

Alles zur NFL auf SPORT1.de