Werbung

Punkteteilung trotz Doppelpack von Majer

Punkteteilung trotz Doppelpack von Majer
Punkteteilung trotz Doppelpack von Majer

Der VfL Wolfsburg trennte sich an diesem Sonntag von der TSG 1899 Hoffenheim mit 2:2. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt. Das Hinspiel hatte die TSG vor heimischer Kulisse mit 3:1 für sich entschieden.

Die 20.000 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Maximilian Beier brachte den Gast bereits in der sechsten Minute in Front. Um den entscheidenden Deut besser war zur Pause Hoffenheim, sodass es mit einer dünnen Führung in die Kabine ging. Zum Seitenwechsel ersetzte Mattias Svanberg vom VfL seinen Teamkameraden Vaclav Černý. Lovro Majer, der von der Bank für Aster Vranckx kam, sollte für neue Impulse bei der Heimmannschaft sorgen (56.). Majer schoss für Wolfsburg in der 58. Minute das erste Tor. Grischa Prömel traf per Rechtsschuss zur 2:1-Führung für die TSG 1899 Hoffenheim (66.). Per Elfmeter erhöhte Majer in der 70. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 2:2 für den VfL Wolfsburg. Am Ende stand ein Teilerfolg für beide Mannschaften. Der VfL und Hoffenheim spielten unentschieden.

Wolfsburg bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz elf. Der VfL Wolfsburg verbuchte insgesamt sechs Siege, fünf Remis und neun Niederlagen. Gewinnen hatte beim VfL zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits fünf Spiele zurück.

Nach 20 absolvierten Begegnungen nimmt die TSG 1899 Hoffenheim den achten Platz in der Tabelle ein. Die Stärke der TSG liegt in der Offensive – mit insgesamt 37 erzielten Treffern. Sieben Siege, fünf Remis und acht Niederlagen hat Hoffenheim derzeit auf dem Konto. Vor sechs Spielen bejubelte die TSG 1899 Hoffenheim zuletzt einen Sieg.

Wolfsburg tritt kommenden Samstag, um 15:30 Uhr, beim 1. FC Union Berlin an. Einen Tag später empfängt die TSG den 1. FC Köln.