Werbung

Rösch lobt deutschen Bundestrainer

Rösch lobt deutschen Bundestrainer
Rösch lobt deutschen Bundestrainer

Der frühere Staffel-Olympiasieger Michael Rösch traut den deutschen Biathleten beim nächsten Weltcup weitere Erfolge zu. „Wenn man so eine Form hat wie einige der Deutschen, dann geht die nicht so schnell verloren“, sagte der 40-Jährige im Interview mit Eurosport.

Der TV-Experte mahnte jedoch auch: "Wenn man mal in so einer Euphorie drin ist, hält das zwar ein Stück weit an, aber du musst auch damit rechnen, dass es irgendwann wieder in die andere Richtung geht." Derzeit solle das Team allerdings "die Erfolge mitnehmen und genießen".

Bei den Männern schreibt Rösch vor allem Bundestrainer Uros Velepec eine bedeutende Rolle zu.

Dieser wisse, „was die Jungs können, wie groß ihr Potenzial ist und er sagt ihnen immer wieder, dass sie an sich selbst glauben müssen“. Vielleicht sei „beim ein oder anderen in den letzten Jahren der Glaube weg“ gewesen, „dass er es auf das Podest schaffen kann“.

Am Freitag geht es für die deutschen Biathleten um die Gesamtführenden Franziska Preuß und Philipp Nawrath in Hochfilzen mit den Sprints der Männer (11.30 Uhr) und Frauen (14.25 Uhr) beim zweiten Weltcup der Saison weiter.